07. September 2021 / 17:42 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Es wird schwierig, ihn zu halten

Die tägliche VfL-Meinung: Es wird schwierig, ihn zu halten

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Im Sommer hatte Maxence Lacroix den VfL Wolfsburg verlassen wollen. Aber der VfL ließ ihn nicht ziehen. Wird es auch im nächsten Sommer wieder Wechsel-Theater um den Franzosen geben? Ja, glaubt SPORTBUZZER-Redakteur Engelbert Hensel.

Manchmal fliegt er nur so rein in die Zweikämpfe – und trifft dabei nicht den Gegner, sondern den Ball… Die Rede ist von Maxence Lacroix, vom Top-Abräumer des VfL, den nicht nur RB Leipzig im vergangenen Sommer hatte verpflichten wollen. Warum einige Klubs ihn auf dem Radar haben, ist klar: Der hoch talentierte Franzose ist auf dem besten Weg, einer der besten Abwehrspieler der Bundesliga zu werden. Lacroix antizipiert gut, ist schnell, rigoros im Zweikampf und hat eine gute Spiel-Eröffnung.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Das ist so ziemlich alles, was es braucht, um mal ganz groß rauszukommen. Im Sommer hat der VfL Ablösesummen von Klubs in Höhe von über 20 Millionen Euro vom Tisch gewischt und das Wechsel-Theater mit RB auch öffentlich beendet. Aber klar ist: Es war nur ein Ende auf Zeit, denn im Sommer werden wieder Klubs wegen Lacroix Schlange stehen. Es sei denn, er kann sein Top-Jahr nicht bestätigen. Aber danach sieht’s in der noch jungen Saison nicht aus. Denn Lacroix spielt wie der Lacroix aus der vergangenen Spielzeit...

[e.hensel@waz-online.de]