26. Oktober 2020 / 18:45 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Früher für Klarheit sorgen

Die tägliche VfL-Meinung: Früher für Klarheit sorgen

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung. © Boris Baschin
Anzeige

Den ersten Liga-Sieg der Saison hat der VfL Wolfsburg gegen Bielefeld eingefahren. Aber die Chancenverwertung muss noch besser werden, findet SPORTBUZZER-Redakteur Marcel Westermann.

Anzeige

Nach vier Unentschieden zum Saisonstart hat der VfL mit dem 2:1 gegen Bielefeld seinen ersten Sieg in der Bundesliga eingefahren. Das war nicht nur für das Punktekonto wichtig, sondern auch für die Köpfe. Denn mit dem Dreier ist aus der Remis-Serie keine Sieglos-Serie, sondern eine Ungeschlagen-Serie geworden. Das macht Mut für die nächsten Aufgaben.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Klar ist aber auch, zu hoch hängen dürfen die Wolfsburger das Erfolgserlebnis nicht. Denn auch gegen Bielefeld wurde deutlich, dass noch nicht alles zu einhundert Prozent gut läuft beim VfL. Allen voran an der Chancenverwertung muss die Glasner-Elf weiterhin viel arbeiten. Zwar haben die Wolfsburger gegen Bielefeld erstmals in dieser Saison in einem Liga-Spiel zweimal getroffen – aber auch drei dicke Möglichkeiten ausgelassen. So musste nach dem Anschlusstreffer doch noch gezittert werden. Damit das am Sonntag im Duell mit der Hertha nicht so kommt und das Spiel früh zugunsten des VfL entschieden ist, muss das Team diesmal früher für Klarheit sorgen.