26. Januar 2022 / 20:44 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Team-Event? Da steckt mehr dahinter

Die tägliche VfL-Meinung: Team-Event? Da steckt mehr dahinter

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Der VfL Wolfsburg wird am Donnerstag nicht trainieren, stattdessen steht ein Team-Event auf dem Programm. Gute Aktion, hinter der aber mehr als nur die Aktion steckt, meint SPORTBUZZER-Redakteur Marcel Westermann.

Der VfL verzichtet am Donnerstag auf das Training, um stattdessen ein Team-Event zu veranstalten. „Was soll das denn? Die sollten mal lieber trainieren, wenn sie nicht absteigen wollen“, könnte der eine oder andere jetzt sagen. Aber Einheiten auf dem Platz sind eben nicht alles, was im Abstiegskampf zählt. Und hinter der Aktion steckt viel mehr als nur das Event als solches.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsbug

Denn die Spieler scheinen sich wirklich mit der Situation auseinanderzusetzen, sich zu hinterfragen und zu überlegen, an welchen Stellschrauben sie drehen können. Der Vorschlag für das Team-Event kam aus der Mannschaft selbst und nicht von Manager Jörg Schmadtke, Sportdirektor Marcel Schäfer oder Trainer Florian Kohfeldt. Das zeigt: Der VfL nimmt die Krise nicht einfach nur hin, sondern will schnellstmöglich daraus. Und wenn dafür ein Team-Event hilft, darf es auch mal eine Übungseinheit weniger geben.

westermann@waz-online.de