22. April 2021 / 22:45 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Bitte keine dummen Ideen

Die tägliche VfL-Meinung: Bitte keine dummen Ideen

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Der VfL Wolfsburg steht vorm Einzug in die Champions League - und lässt sich dadurch hoffentlich nicht auf dumme Ideen bringen, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Pahlmann.

Die Champions League erreichen, vier oder fünf Stars für je 50 Millionen Euro holen – und dann die fette Königsklassen-Kohle Jahr für Jahr einstreichen. Wenn es doch nur so einfach wäre. Ist es aber nicht.

Anzeige

Der VfL Wolfsburg kann in dieser Saison weit mehr erreichen als gedacht, das wäre ein enorm großer Erfolg. Ein Erfolg, der auf dem Transfermarkt für Leichtsinn sorgen könnte. Nur die Bayern können es sich leisten, die zweistelligen Millionen-Beträge aus der Champions League Jahr für Jahr einzuplanen, andere können das nicht – nicht einmal Leipzig und offenbar auch nicht einmal der BVB.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Die Champions League als schönes Ziel, das immer mal wieder erreichbar ist: Das ist vernünftig. Das Erreichen der Königsklasse jedes Jahr finanziell nötig zu haben, kann nicht das Ziel sein. Und im Grunde sollten alle Klubs so denken. Denn zu den Lehren dieser Woche gehört auch: Wenn Vereine dauerhaft immer mehr Geld brauchen, um überteuerte Kader zu finanzieren, kommen sie irgendwann auf sehr, sehr dumme Ideen.

pahlmann@waz-online.de