05. März 2021 / 19:04 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Direkt eine Reaktion zeigen

Die tägliche VfL-Meinung: Direkt eine Reaktion zeigen

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Der Traum vom Pokalsieg in dieser Saison ist für den VfL Wolfsburg seit Mittwochabend geplatzt. Doch jetzt heißt es, am Samstag bei 1899 Hoffenheim eine Reaktion zu zeigen, meint SPORTBUZZER-Redakteur Marcel Westermann. 

Anzeige

Das Pokal-Aus bei RB Leipzig war bitter. Nicht nur, weil der VfL unter anderem durch den Elfmeter von Wout Weghorst oder die Großchance von Renato Steffen kurz vor der Pause richtig dicke Möglichkeiten hatte und das Weiterkommen drin gewesen wäre. Sondern auch, weil die Chancen auf den Titelgewinn nach dem Ausscheiden unter anderem von Bayern München, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen gut waren.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Doch das Gute ist, dass im Fußball oft nicht viel Zeit bleibt, sich über Negativ-Erlebnisse Gedanken zu machen. Das ist auch diesmal bei den Wolfsburgern so. Denn schon am Samstag geht’s für Maximilian Arnold und Co. bei 1899 Hoffenheim weiter. Und in Duellen mit den Kraichgauern sah der VfL zuletzt gut aus, es gab drei Siege und ein Unentschieden. Nur gegen Gladbach holte Wolfsburg seit 2008 mehr Punkte als gegen Hoffenheim. Also eine gute Gelegenheit, die gute Statistik auszubauen - und eine Reaktion auf das Leipzig-Spiel zu zeigen.

westermann@waz-online.de