09. Juli 2020 / 16:44 Uhr

Die Trikotfarbe blieb: Diese 19 Spieler wechselten von Salzburg zu RB Leipzig

Die Trikotfarbe blieb: Diese 19 Spieler wechselten von Salzburg zu RB Leipzig

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Hwang Hee-Chan ist der neueste Salzburg-Import bei RB Leipzig. Der SPORTBUZZER blickt auf die Spieler zurück, die von Salzburg nach Leipzig wechselten.
Hwang Hee-Chan ist der neueste Salzburg-Import bei RB Leipzig. Der SPORTBUZZER blickt auf die Spieler zurück, die von Salzburg nach Leipzig wechselten. © imago images/Focus Images
Anzeige

Von keinem Klub wurden so viele Spieler zu RB Leipzig transferiert wie von Red Bull Salzburg. Bei den österreichischen Fans sorgt das regelmäßig für wenig Freude. Mit Hwang Hee-Chan wechselte nun schon der 19. Profi aus der Mozartstadt an die Pleiße. Wer waren die anderen 18?

Leipzig. "I werd' narrisch!" Nichts regt Fans des österreichischen Erstligisten FC Red Bull Salzburg mehr auf als ein Transfer eines ihrer Leistungsträger zum Schwesterclub nach Deutschland. Mit Stürmer Hee-Chan Hwang, der die großen Fußstapfen von Timo Werner im Sturm füllen soll, tauscht nun schon der 19. Profi das rot-weiße Leibchen gegen das rot-weiße Leibchen. Darunter zu Stars gereifte Kicker wie Peter Gulacsi, Naby Keita und Marcel Sabitzer.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Diese Spieler kamen aus Salzburg nach Leipzig

Hwang Hee-Chan ist der neueste Salzburg-Import bei RB Leipzig. Der SPORTBUZZER blickt auf die Spieler zurück, die von Salzburg nach Leipzig wechselten. Zur Galerie
Hwang Hee-Chan ist der neueste Salzburg-Import bei RB Leipzig. Der SPORTBUZZER blickt auf die Spieler zurück, die von Salzburg nach Leipzig wechselten. ©

In Salzburg sind sie Leid gewohnt, seitdem Stürmer Roman Wallner 2012 den Aderlass der eigenen Stars und Talente nach Leipzig einleitete. Umso größer war die Freude bei den Fans, als man die Deutschen in der Gruppenphase der Europa League 2018/19 zweimal besiegen konnte. Der 1:0-Triumph in Salzburg war eine besondere Genugtuung. Denn der Eindruck, dass sich RB ungeniert bei ihnen bedienen konnte und man selbst zum reinen Ausbildungsverein degradiert wird, sorgte für viel Antipathie – gerade gegen den damaligen RB-Trainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick. Einige Fans nahmen es wiederum mit Humor und sangen in der Nachspielzeit „Ohne Salzburg wärt ihr gar nicht hier“.

Mehr zu RB

Ein Satz, der im Grunde nicht jeder Grundlage entbehrt: Mit Peter Gulacsi, Konrad Laimer, Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer standen vier wichtige Säulen von Rasenballsport einst bei Salzburg unter Vertrag. Und der nächste Transfer wird – auch wenn beide Clubs formell unabhängig sind – ganz sicher kommen.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis