22. Juni 2020 / 11:53 Uhr

Die VfL-Meinung: Das war europareif

Die VfL-Meinung: Das war europareif

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wieder in der Europa League dabei: Wout Weghorst und der VfL Wolfsburg.
Wieder in der Europa League dabei: Wout Weghorst und der VfL Wolfsburg.
Anzeige

Mit 4:1 setzte sich der VfL Wolfsburg beim FC Schalke 04 durch. Das war eine europareife Vorstellung, an die es anzuknüpfen gilt, findet SPORTBUZZER-Redakteur Marcel Westermann.

Der VfL hat es geschafft, er hat sein Ziel erreicht! Die Wolfsburger sind in der kommenden Saison in der Europa League dabei – ob direkt in der Gruppenphase oder in der Quali-Runde zum Wettbewerb, entscheidet sich noch. Aber beim 4:1 auf Schalke hat sich das Team von Trainer Oliver Glasner in einer euopareifen Verfassung präsentiert. Klar sollte man die Leistung der Wolfsburger angesichts der schwachen Schalker Vorstellung auch nicht zu hoch hängen. Aber auch so ein Spiel muss erst einmal gewonnen werden. Und auch so ein Spiel muss erst mal konzentriert über 90 Minuten zu Ende gebracht werden.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Jetzt geht’s für Wout Weghorst und Co. noch um den Bonus – als Sechster direkt in der Gruppenphase zu starten. Dazu muss der VfL am letzten Spieltag gegen die Bayern mehr Punkte holen als Hoffenheim in Dortmund. Wenn sich das Team genauso gierig, engagiert und diszipliniert präsentiert, sollte etwas möglich sein – selbst gegen den Rekordmeister.

westermann@waz-online.de