04. Juni 2019 / 18:02 Uhr

Ermittlungen gegen Diego Costa – Atlético-Madrid-Star des Steuerbetrugs verdächtigt

Ermittlungen gegen Diego Costa – Atlético-Madrid-Star des Steuerbetrugs verdächtigt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gegen Diego Costa von Atlético Madrid wird derzeit wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt.
Gegen Diego Costa von Atlético Madrid wird derzeit wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt. © dpa
Anzeige

Diego Costa ist offenbar der nächste Top-Star auf der Liste: Der spanische Nationalspieler von Atlético Madrid soll Steuern hinterzogen haben. Wegen dieses Delikts wurden bereits Ex-Real-Star Cristiano Ronaldo und Barcelona-Profi Lionel Messi verurteilt.

Anzeige
Anzeige

Gegen Fußballprofi Diego Costa vom spanischen Topklub Atlético Madrid sind Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung in Höhe von gut einer Million Euro eingeleitet worden. Die für Wirtschaftsdelikte zuständige Staatsanwaltschaft in Madrid erstattete am Dienstag bei Gericht eine entsprechende Anzeige. Die Behörde bestätigte auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Das Management von Costa war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Einnahmen am Fiskus vorbeigeschleust?

Den amtlichen Angaben zufolge geht es um Einnahmen aus Bildrechten in Höhe von insgesamt knapp 1,4 Millionen Euro, die der in Brasilien geborene Stürmer der spanischen Nationalmannschaft für das Steuerjahr 2014 vom FC Chelsea bekommen habe. Costa habe diese Einnahmen seinerzeit bewusst am spanischen Fiskus vorbeigeschleust, hieß es.

Er wechselte im Sommer 2014 von Atlético in die Premier League zum FC Chelsea. Da der Offensvimann aber seinen steuerlichen Wohnsitz erst im Juli jenes Jahres von Spanien nach England verlegte, musste er seine Gesamteinnahmen aus dem Jahr 2014 in Spanien angeben und versteuern. Im Januar 2018 kehrte Costa wieder von den „Blues“ zu Atlético zurück.

15 ehemalige Spanien-Stars und was aus ihnen geworden ist:

Bei der Weltmeisterschaft in Russland gehörte Spanien zu den absoluten Topfavoriten, das Team schied jedoch überraschend im Achtelfinale aus. Die Iberer blicken dennoch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten spanischen Nationalspieler aller Zeiten unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Bei der Weltmeisterschaft in Russland gehörte Spanien zu den absoluten Topfavoriten, das Team schied jedoch überraschend im Achtelfinale aus. Die Iberer blicken dennoch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten spanischen Nationalspieler aller Zeiten unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©

Skandalprofi Costa

Der 30 Jahre alte Profi sorgt zeitweise auch auf dem Platz für negative Schlagzeilen: Nach einem Ausraster im Spitzenspiel beim FC Barcelona im April war er für acht Spiele gesperrt worden und verpasste damit die restliche Saison bis zum Sommer. Die eine Hälfte der Sperre erhielt Costa für die Beschimpfung von Schiedsrichter Gil Manzano, die andere Hälfte dafür, dass er den Referee anschließend auch noch körperlich anging.

Costa ist nicht der erste Profi, der in Spanien des Steuerbetrugs beschuldigt wird. Betroffen waren in den vergangenen Jahren auch die Megastars Lionel Messi (FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (damals Real Madrid, heute Juventus Turin).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt