07. Mai 2019 / 16:54 Uhr

Abschied unter Tränen: Klub-Ikone Diego Godin verlässt Atletico Madrid - Transfer zu Inter Mailand?

Abschied unter Tränen: Klub-Ikone Diego Godin verlässt Atletico Madrid - Transfer zu Inter Mailand?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Atletico-Ikone Diego Godin war bei seinem offiziellen Abschied sichtlich gerührt.
Atletico-Ikone Diego Godin war bei seinem offiziellen Abschied sichtlich gerührt. © imago images / Agencia EFE
Anzeige

Diego Godin ist eine der prägendsten Spielerpersönlichkeiten bei Atletico Madrid. Doch nach dieser Saison geht die Ära des Uruguayers beim spanischen Hauptstadt-Klub zu Ende - nach neun Jahren. Der Abschied war tränenreich.

Anzeige
Anzeige

Ein emotionaler Moment war die Verkündung seines Abschieds allemal. Diego Godin wird Atletico Madrid in diesem Sommer verlassen. Das teilte der 33-Jährige am Dienstag auf einer Pressekonferenz mit. In großen Buchstaben waren auf der Videoleinwand die Worte "Gracias Godin" (Danke, Godin) zu lesen. Der spanische Hauptstadt-Klub dankte dem Uruguayer, der aktuell im neunten Jahr für Atletico spielt. Das gesamte Team des La-Liga-Klubs war vor Ort.

Godin: "Atleti war meine Familie"

"Atleti war meine Familie, mein Klub und mein Zuhause. Der Abschied fällt mir sehr schwer", sagte Godin, der während der PK sogar in Tränen ausbrach. "Ich hatte hier eine wunderbare Zeit und ich danke Euch allen. Ich bin stolz, ein Teil in der Geschichte des Klubs gewesen zu sein."

Unter anderem sein Wegbegleiter Fernando Torres äußerte sich zu Godins Abschied aus Madrid. "Heute ist ein enorm trauriger Tag", teilte der spanische Weltmeister via Instagram mit. "Es war eine Freude, an deiner Seite zu kämpfen:"

Mehr vom SPORTBUZZER

Godins erfolgreiche Zeit in Madrid

2010 wechselte Godin für acht Millionen Euro vom FC Villareal zu Atletico. In insgesamt 387 Pflichtspielen für die Colchoneres hat Godin unter anderem zweimal die Europa League (2012 und 2018) sowie je einmal die spanische Meisterschaft (2014) und den spanische Pokal (2013) gewonnen. Außerdem stand er mit Atletico 2016 und 2018 im Champions-League-Finale, verlor aber beide Male gegen den Stadtrivalen Real.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©
Anzeige

Der im Sommer auslaufende Vertrag von Godin wird nicht verlängert. Einen neuen Verein hat der Verteidiger bislang nicht gefunden. Doch Medienberichten zufolge soll sich der Kapitän der uruguayischen Nationalmannschaft (126 Länderspiele) aber mit Inter Mailand einig sein. Inter-Chef Guiseppe Marotta hatte gegenüber dem italienischen Sender Rai Radio bestätigt, dass es Verhandlungen zwischen dem Serie-A-Klub und Godin gab.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt