13. Januar 2019 / 13:31 Uhr

Magenblutung: Fußball-Legende Diego Maradona wurde operiert

Magenblutung: Fußball-Legende Diego Maradona wurde operiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sorgen um eine Fußballlegende: Diego Maradona wurde in seiner argentinischen Heimat operiert.
Sorgen um eine Fußballlegende: Diego Maradona wurde in seiner argentinischen Heimat operiert. © imago/ZUMA Press
Anzeige

Diego Armando Maradona musste sich in Buenos Aires einem Eingriff unterziehen, nachdem bei ihm Anfang Januar eine Magenblutung diagnostiziert worden war. Nach Angaben seines Anwaltes sei die Operation gut verlaufen.

Anzeige
Anzeige

Der argentinische Fußballtrainer Diego Maradona ist wegen einer Magenblutung operiert worden. Der Eingriff in einem Krankenhaus nahe Buenos Aires sei gut verlaufen, twitterte sein Anwalt Matías Morla am Samstagabend (Ortszeit). „Jetzt hoffen wir darauf, dass sich Diego erholt, damit er so bald wie möglich zur Arbeit zurückkehren kann.“

Die Magenblutung war Anfang Januar bei einer Routineuntersuchung in Argentinien festgestellt worden. Medienberichten zufolge sollen die Beschwerden im Zusammenhang mit einem in Venezuela gelegten Magenbypass stehen. Maradona hat immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wann kann Maradona seine Arbeit in Mexiko wiederaufnehmen?

Kurz nachdem die Nachricht über die Magenblutung zu Beginn des neuen Jahres die Runde gemacht hatte, meldete sich die Tochter des Weltmeister von 1986 zu Wort – und gab zumindest leichte Entwarnung. „All jenen, die sich wirklich Sorgen um meinen Vater machen, sage ich, dass er okay ist“, twitterte Dalma Maradona. Um einen Eingriff kam die Fußballlegende dennoch nicht herum.

Die verrücktesten Bilder von Diego Maradona bei der WM 2018

Irre Maradona Show: So wild zeigte sich Diego Maradona beim letzten Gruppenspiel Argentiniens bei der WM 2018 - klickt euch durch! Zur Galerie
Irre Maradona Show: So wild zeigte sich Diego Maradona beim letzten Gruppenspiel Argentiniens bei der WM 2018 - klickt euch durch! ©
Anzeige

Sobald er sich von der Operation erholt hat, will Maradona zu seinem Verein nach Mexiko zurückkehren. Der 58-Jährige trainiert den Zweitligaverein Dorados de Sinaloa seit September vergangenen Jahres und hatte ihn in den vergangenen Monaten von einem der letzten Tabellenplätze bis ins Finale geführt. „Bei den Dorados warten sie auf mich“, sagte Maradona zuletzt im Radio.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN