07. April 2021 / 07:17 Uhr

Dietmar Hamann adelt BVB für Vorstellung gegen ManCity: "Im Stile einer Klasse-Mannschaft"

Dietmar Hamann adelt BVB für Vorstellung gegen ManCity: "Im Stile einer Klasse-Mannschaft"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dietmar Hamann hat die Leistung der Dortmunder Spieler gegen Manchester City gelobt.
Dietmar Hamann hat die Leistung der Dortmunder Spieler gegen Manchester City gelobt. © Getty/IMAGO
Anzeige

Trotz der knappen Niederlage bei Manchester City darf Borussia Dortmund noch auf den Einzug ins Halbfinale der Champions League hoffen. Die Leistung des BVB beim überragenden Tabellenführer der Premier League nötigte auch Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann Respekt ab.

Anzeige

Schwer gearbeitet, aufopferungsvoll gekämpft, spielerisch überzeugt – und am Ende doch verloren. So lässt sich die Leistung von Borussia Dortmund bei der 1:2 (0:1)-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstagabend bei Manchester City zusammenfassen. Denn der BVB hatte die in der Premier League konkurrenzlosen Engländer wenige Tage nach der herben Enttäuschung in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt vor größere Probleme gestellt.

Anzeige

Fast hätte der späte Ausgleichstreffer von Marco Reus den Westfalen sogar eine exzellente Ausgangsposition für das Rückspiel beschert, doch Phil Foden sorgte in der Schlussminute doch noch für den Sieg der Citizens, für die Kevin De Bruyne im ersten Durchgang vorgelegt hatte. Die Performance der Dortmunder trübte dies jedoch nur bedingt, befand Dietmar Hamann nach dem Spiel. Er zog den Hut vor ihrer Leistung. "Ich bin schwer beeindruckt von den Dortmundern", sagte der Ex-Nationalspieler bei Sky. "Ich würde sogar so weit gehen, dass sie heute die bessere Mannschaft waren."

Hamann: Bellingham "noch nie so gut im Dortmunder Trikot"

ManCity hatte zwar deutlich höhere Ballbesitzanteile, konnte Dortmund jedoch nur selten so zwingend unter Druck setzen, wie bei den beiden Gegentoren, die jeweils von individuellen Fehlern (einmal von Emre Can, einmal von Thomas Meunier) begünstigt wurden. Hamann nannte die Vorbereitungen der Treffer durch Riyad Mahrez und Ilkay Gündogan jeweils "weltklasse", lobte aber nicht nur die Citizens für die individuelle Klasse der Spieler. Auch die Dortmunder adelte er. Mittelfeld-Teenager Jude Bellingham "habe ich so gut noch nie gesehen im Dortmunder Trikot", auch Innenverteidiger Manuel Akanji habe "ein sensationelles Spiel gemacht".

Besonders beeindruckt zeigte er sich von der mannschaftlich geschlossenen BVB-Leistung. "Sie haben im Stile einer Klassemannschaft gespielt und tun dies hoffentlich auch so im Rückspiel", sagte der 47-Jährige, der 2005 maßgeblichen Anteil am Champions-League-Erfolg des FC Liverpool hatte.