26. Februar 2020 / 17:23 Uhr

Dimitrios Grammozis verlässt überraschend Darmstadt 98: Trainer schlägt Vertragsangebot aus

Dimitrios Grammozis verlässt überraschend Darmstadt 98: Trainer schlägt Vertragsangebot aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darmstadt-Trainer Dimitrios Grammozis verlässt den Verein am Ende der Saison.
Darmstadt-Trainer Dimitrios Grammozis verlässt den Verein am Ende der Saison. © Getty
Anzeige

Bei Darmstadt 98 steht ein Trainerwechsel an: Dimitrios Grammozis wird den Zweitligisten am Ende der Saison nach anderthalb Jahren verlassen. Die Hessen konnten sich mit dem Ex-Profi nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Anzeige

Trainer Dimitrios Grammozis verlässt den SV Darmstadt 98 zum Saisonende. Grammozis habe den Verantwortlichen mitgeteilt, dass er das Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrages nicht annehmen werde, gab der Zweitligist am Mittwoch bekannt. Die Entwicklung kommt überraschend, hatten doch beide Seiten in den vergangenen Wochen immer wieder ihre gegenseitige Wertschätzung betont und erklärt, dass man sich in guten Gesprächen befinde. Am Ende scheiterte eine Einigung an unterschiedlichen Vorstellungen über die Vertragslaufzeit, wie der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann sagte. Der Verein bot einen Einjahresvertrag, Grammozis wollte eine längere Laufzeit.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Da unsere Vorstellungen hinsichtlich der Vertragsgestaltung nicht übereinstimmen, sehe ich die Basis für eine zielführende und konstruktive Zusammenarbeit über den Sommer hinaus nicht für gegeben an", sagte Grammozis. "Ich glaube einfach, dass diese Vertragslaufzeit weder nach innen noch nach außen ein gutes Zeichen gewesen wäre."

Grammozis ist seit Februar 2019 Darmstadt-Trainer

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©

Der Ex-Profi (Hamburger SV, 1. FC Kaiserslautern) hatte seine Trainerkarriere im Nachwuchsbereich des VfL Bochum begonnen. Zu den Lilien kam er im Februar 2019 als Nachfolger von Dirk Schuster. Er führte das Team vorzeitig zum Klassenerhalt. Diese Saison hat sich die Mannschaft nach einer durchwachsenen Hinrunde stabilisiert und steht nach acht Spielen ohne Niederlage mittlerweile auf Rang sieben der Tabelle.