19. September 2018 / 18:07 Uhr

Dirk Funck wirft in Eichholz hin

Dirk Funck wirft in Eichholz hin

Lisa Wittmaier
Lübecker Nachrichten
Das Trainerteam wird ab sofort ohne Dirk Funck weiterarbeiten.
Das Trainerteam wird ab sofort ohne Dirk Funck weiterarbeiten. © Eichholzer SV
Anzeige

Ein Nachfolger wird vorerst nicht aktiv gesucht

Anzeige
Anzeige

Dirk Funck gehört ab sofort nicht mehr zum Trainerstab des Eichholzer SV. Er hat seinen Rücktritt gestern der Mannschaft verkündet. "Zu viele Köche verderben den Brei. Ich bin nicht der Typ, der in der dritten Reihe steht." sagte Funck gegenüber dem LN-Sportbuzzer.

Mehr zum Eichholzer SV

Zukünftig wird der Verbandsligist nur noch von Chef-Trainer Sebastian Wenchel, seinem Co-Trainer Demir Hanfi und Betreuer Mourad Gabteni betreut. Funck ist indes bereit ür neue Aufgaben "Ich bin offen und bereit für etwas Anderes" sagte er.

In den Spielklassen der LN-Region sind zwar erst wenige Spieltage absolviert, trotzdem hat sich der Sportbuzzer die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie dabei.

Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 55 Tore in 19 Spielen): Der oberliga-erfahrene Spieler durfte mit seinem SVA den Aufstieg in die A-Klasse feiern. Für das Team die zweite Meisterschaft in Serie. Gerade weilt man zur verdienten Abschlussfahrt im sonnigen Spanien. Torquote: 2,89 Zur Galerie
Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 55 Tore in 19 Spielen): Der oberliga-erfahrene Spieler durfte mit seinem SVA den Aufstieg in die A-Klasse feiern. Für das Team die zweite Meisterschaft in Serie. Gerade weilt man zur verdienten Abschlussfahrt im sonnigen Spanien. Torquote: 2,89 ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt