02. Februar 2022 / 09:45 Uhr

Basketball-Legende Nowitzki hadert mit spätem Karriereende: "Gibt Tage, da bewege ich mich gar nicht gut"

Basketball-Legende Nowitzki hadert mit spätem Karriereende: "Gibt Tage, da bewege ich mich gar nicht gut"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dirk Nowitzki hat sich im Kroos-Podcast Einfach mal Luppen kritisch mit seinem späten Karriereende auseinandergesetzt.
Dirk Nowitzki hat sich im Kroos-Podcast "Einfach mal Luppen" kritisch mit seinem späten Karriereende auseinandergesetzt. © IMAGO / Martin Hoffmann
Anzeige

Im Podcast der Fußballer Toni und Felix Kroos hat der Ex-Basketballer Dirk Nowitzki über die Folgen seines Karriereendes im höheren Alter gesprochen. Mit Blick auf seine körperlichen Beschwerden stellte der 43-Jährige insbesondere seine letzten beiden Saisons bei den Dallas Mavericks infrage.

Deutschlands Basketball-Legende Dirk Nowitzki macht sich angesichts seiner Fußprobleme Gedanken, ob er seine Karriere in der NBA nicht hätte früher beenden sollen. "Hätte man die letzten zwei Jahre noch spielen müssen? Vielleicht wäre mein Fuß jetzt dann noch ein bisschen besser, ich könnte mit den Kids kicken, das geht halt überhaupt nicht mehr", sagte der 43-Jährige im Podcast Einfach mal Luppen der Fußball-Brüder Toni und Felix Kroos. Von 1999 bis 2019 hatte der Würzburger in der NBA für die Dallas Mavericks gespielt und 2011 mit den Texanern die Meisterschaft gewonnen.

Anzeige

Nowitzki, der mit seiner Frau Jessica und den drei Kindern nach wie vor in Dallas lebt, hat nach mehr als 21 Jahren Hochleistungssport massive Probleme an seinem linken Sprunggelenk, das auch schon operiert werden musste. "Mein Fuß ist echt schlecht, es gibt schon Tage, da bewege ich mich gar nicht gut. Ich überlege, haben sich die letzten zwei Jahre wirklich gelohnt. Wir haben als Mannschaft überhaupt nichts erreicht, das geht mir ein bisschen durch den Kopf." Es sei aber auch "verdammt" schwer, den richtigen Zeitpunkt für das Karriereende zu finden.

Ein paar Mal die Woche spiele er Tennis, meistens im Doppel. "Hinten an der Grundlinie stehen und ein paar Bälle nach vorne donnern, macht schon Spaß", sagte Nowitzki: "Aber bewegen kann ich mich leider nicht mehr viel."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.