24. Juli 2020 / 20:53 Uhr

Diskuswerferin Kristin Pudenz siegt in Schönebeck mit Bestweite

Diskuswerferin Kristin Pudenz siegt in Schönebeck mit Bestweite

Peter Stein
Märkische Allgemeine Zeitung
Diskuswurf-Meisterin Kristin Pudenz steigert sich.
Diskuswurf-Meisterin Kristin Pudenz steigert sich. © Sven Hoppe
Anzeige

Leichtathletik: Die Leichtathleten bringen sich zwei Wochen vor den nationalen Titelkämpfen in Form. Diskuswerferin Kristin Pudenz vom SC Potsdam knackt erstmals die 65-Meter-Marke.

Anzeige
Anzeige

Diskuswerferin Kristin Pudenz vom SC Potsdam hat am Freitagabend in Schönebeck das Diskuswerfen mit 65,58 Meter gewonnen. Damit steigerte sie ihre persönliche Bestmarkeaus diesem Jahr um 66 Zentimeter. „Ich bin happy, erstmals über 65 Meter geworfen zu haben. Das war eines meiner Saisonziele. Es waren noch drei Versuche über 64 Meter dabei. Die Form stimmt. Nun bereite ich mich auf die Deutschen Meisterschaften am 8./9. August in Braunschweig vor, wo ich meinen Titel verteidigen will“, sagte die deutsche Meisterin, die in Schönebeck Claudine Vita (Neubrandenburg/62,69) und Julia Harting (Berlin/61,77) auf die Plätze verwies.

Aktuelles aus der Region

Bei den Männern wurde der Potsdamer Clemens Prüfer mit 63,66 Meter Dritter und blieb nur zehn Zentimeter unter seiner Bestweite. Der Sieg ging an den Magdeburger David Wrobel mit 64,24 Meter.