03. Januar 2021 / 19:41 Uhr

Doberaner FC vermeldet Transfercoup

Doberaner FC vermeldet Transfercoup

Ben Brümmer
Ostsee-Zeitung
Jonas Hoffmann (rechts) mit ZFC-Torwart Ruben Aulig
Jonas Hoffmann (r.) war zuletzt als Torwarttrainer und dritter Keeper bei Fußball-Regionalligist ZFC Meuselwitz aktiv. © Mario Jahn
Anzeige

Regionalliga-Keeper wechselt in die Münsterstadt / Zwei Torhüter verlassen den Verein / Betreuer-Team wird aufgestockt

Anzeige

Fußball-Landesligist Doberaner FC reagiert auf die aktuelle Kadersituation und landet einen echten Transfercoup. Mit Jonas Hoffmann wechselt ein Keeper aus der Regionalliga Nordost an die Ostsee. Der 24-Jährige soll eine Doppelfunktion als spielender Torwarttrainer einnehmen. "Jonas hat sich bereit erklärt uns in der Not zu helfen. Ich bin sehr froh darüber. Es nimmt mir ein wenig die Sorgenfalten", verdeutlicht DFC-Coach Ronny Susa.

Anzeige

Der Vertrag des Schlussmannes beim Viertligisten ZFC Meuselwitz ist zum Jahresende ausgelaufen. Fortan will Hoffmann an der Universität Rostock studieren. Eine Erkrankung hält den Goalie allerdings davon ab Leistungssport auf höchstem Niveau zu betreiben, weshalb noch unklar ist, in was für einem Umfang er bei den siebtklassigen Kickern aktiv ist. "Er wird uns nicht dauerhaft zur Verfügung stehen können", weiß Susa.

Mehr zu Fußball aus der Region

Mit Lucas Billhardt, den es beruflich nach Portugal zieht und Alexander Bönecke, der aus familiären Gründen zum SV Pastow zurückkehrt, verlassen gleich zwei Keeper die Münsterstädter. Beide Torhüter wechselten erst zur aktuellen Saison nach Doberan. Den Verlust von Bönecke, dem Vize-Kapitän des DFC, verkraftet Susa nur schwer: "Für uns ist sein Weggang sehr schade, aber total nachzuvollziehen. Ali ist immer als erster zum Training gekommen und als letzter gegangen."

Fortan möchte Hoffmann wieder für bessere Stimmung sorgen. Der 1,80 m große Keeper und der Doberaner Trainer sind sich nicht fremd. Hoffmann wechselte 2011 vom 1. FC Magdeburg in den Juniorenbereich des FC Hansa. Susa war während seiner Zeit beim Koggenclub Internatsleiter. So entstand der Kontakt.

Desweiteren unterstützen Fred Prange und Frank Dowe ab sofort den Betreuerstab der Münsterstädter, welcher von Joachim Susa geleitet wird. Die beiden Neuzugänge im Team hinter dem Team waren schon gemeinsam als Duo beim FC Hansa tätig.