13. Juli 2018 / 22:19 Uhr

Dodenhof-Cup: TuS Komet Arsten schlägt VfL 07 klar

Dodenhof-Cup: TuS Komet Arsten schlägt VfL 07 klar

Mario Nagel
Weser-Kurier
Komet-VfL07-DC-024
Die Arster um Lars Lührssen (rot) hatten gegen den VfL 07 (blau) keinerlei Probleme. © Mario Nagel
Anzeige

Im ersten Spiel der Gruppe B kann die Cala-Elf das Duell der Landesligisten mit 3:0 für sich entscheiden

Anzeige

Im ersten Spiel der Gruppe B kann sich der TuS Komet Arsten im Duell der Landesligisten mit 3:0 gegen den VfL 07 durchsetzen.

Komet-VfL07-DC-050 Zur Galerie
Komet-VfL07-DC-050 © Mario Nagel
Mehr zum Dodenhof-Cup

Der TuS Komet Arsten hat das Auftaktspiel der Gruppe B beim Dodenhof-Cup (FC Union 60) gegen den VfL 07 Bremen für sich entschieden. Im Duell der Landesligisten setzte sich die Mannschaft von Co-Trainer Giuliano Cala, der den im Urlaub verweilenden Steffen Dieckermann vertrat, mit 3:0 (1:0) durch. Es war zugleich für VfL-Trainer Niko Klein das erste Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Verein. Bis zum Oktober 2017 war Klein noch Co-Trainer der Arster gewesen, bis zum Ende der abgelaufenen Spielzeit spielte er zudem noch in der Zweitvertretung der Süd-Bremer. „Wir haben heute eine Systemumstellung vorgenommen, das aber leider nicht so gut umgesetzt. Wir sind nicht in die Pressingsituationen gekommen und haben zu viele lange Bälle zugelassen“, meinte Niko Klein. Bereits in der ersten Minute war der VfL 07 durch so einen langen Ball in Rückstand geraten, nachdem Komet-Stürmer Maik Ahlers das Leder erlaufen konnte und zur Führung einschob (1.). Nach dem Seitenwechsel in der 2x35 Minuten andauernden Partie war es dann eine Kopie des ersten Treffers, mit der Maik Ahlers zum 2:0 erhöhte (45.). „Da muss man dem Komet-Angreifer auch mal ein paar lobende Worte aussprechen, der ist eine echte Waffe“, so Klein. Wenige Minuten vor dem Ende legte dann der eingewechselte Chris Hoppe mit einem sehenswerten Lupfer, auf Vorlage von Ahlers, zum 3:0-Endstand nach. „Am Ende klingt es sehr deutlich, aber ich habe auch ein paar gute Ansätze gesehen. Wir werden weiter am System feilen“, verriet Niko Klein, dessen Team mehrfach mit seinen Chancen am gut parierenden TuS-Keeper Chris Maaß gescheitert war. Für den TuS Komet Arsten geht es unterdessen im Dodenhof-Cup am Montag mit dem Lokalderby gegen den Habenhauser FV weiter, der VfL 07 trifft am Dienstag auf den BSC Hastedt.