11. November 2019 / 07:53 Uhr

Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco: Deshalb bin ich nicht in die Bundesliga zurückgekehrt

Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco: Deshalb bin ich nicht in die Bundesliga zurückgekehrt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sieht die Aufgabe bei Spartak Moskau als extrem reizvoll an: Domenico Tedesco.
Sieht die Aufgabe bei Spartak Moskau als "extrem reizvoll" an: Domenico Tedesco. © Getty
Anzeige

Domenico Tedesco hatte Angebote aus der Bundesliga vorliegen - entschied sich aber für den unbequemen Weg und einen Wechsel zum russischen Spitzenklub Spartak Moskau. In einem Interview verriet der 34-Jährige, warum.

Der frühere Schalker Trainer Domenico Tedesco hätte laut eigener Aussage vor seiner Unterschrift beim russischen Erstligisten Spartak Moskau auch wieder in der Bundesliga arbeiten können. „Ohne ins Detail zu gehen: Die gab es, ja“, antwortete der 34-Jährige auf die Frage im Kicker-Interview, ob es Alternativen gegeben habe: „Aus dem Ausland, aber auch aus der Bundesliga.“

Anzeige

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Aufgabe bei Spartak Moskau für Domenico Tedesco "extrem reizvoll"

Beim 1. FC Köln und beim FSV Mainz 05 wird mittlerweile kurzfristig ein neuer Trainer gesucht. Den Schritt nach Russland, wo Tedesco unter anderem den 2014er-Weltmeister André Schürrle trainiert, bereue er dennoch nicht. „Nein, das sehe ich nicht so“, sagte der Coach, der im vergangenen März auf Schalke hatte gehen müssen. „Ich hätte ja in der Bundesliga arbeiten können. Aber die Chance, einen so großen Klub im Ausland trainieren zu können, ist extrem reizvoll.“

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Hauptstadt-Verein sei „für mich in keiner Weise ein Rückschritt“, sagte Tedesco, der Mitte Oktober bei Spartak einen Zweijahresvertrag unterschrieben hatte. „Das ist ein richtig großer Klub.“ Von seinen ersten fünf Spielen beim neuen Verein konnte der Ex-Schalker drei gewinnen, unter anderem das Derby bei Lokomotive Moskau. Außerdem gab es ein Remis und eine Niederlage.

Von Deutschland in die Welt: Sportler als Botschafter

Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. Zur Galerie
Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der SPORTBUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. ©

"Wir wollen Woche für Woche wachsen und uns entwickeln", sagte Tedesco auf der Pressekonferenz anlässlich seiner Vorstellung Mitte Oktober auf deutsch. Der Mannschaft jetzt Selbstvertrauen zu vermitteln, sei seine wichtigste Aufgabe. "Durch die WM 2018 und generell die Länderspiele kennt man einige Nationalspieler. In den vergangenen Tagen habe ich mich intensiver mit dem Kader beschäftigt und kenne jetzt alle Spieler - zumindest mit Nachnamen." Schalke gab während der Pressekonferenz in Moskau bekannt, dass man den noch laufenen Vertrag mit Tedesco aufgelöst hat.