23. September 2021 / 20:47 Uhr

Doppelpack von Ex-Bundesliga-Stürmer Osimhen: Neapel verteidigt Platz eins – Immobile sichert Lazio-Remis

Doppelpack von Ex-Bundesliga-Stürmer Osimhen: Neapel verteidigt Platz eins – Immobile sichert Lazio-Remis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Victor Osimhen war gegen Sampdoria Genua doppelt erfolgreich. Immobile (kl. Bild) blieb mit Lazio glücklos.
Victor Osimhen war gegen Sampdoria Genua doppelt erfolgreich. Immobile (kl. Bild) blieb mit Lazio glücklos. © IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Der SSC Neapel grüßt auch dank Victor Osimhen weiter von Platz eins der Serie A. Der ehemalige Angreifer vom VfL Wolfsburg steuerte beim klaren Sieg gegen Sampdoria Genua am Donnerstagabend zwei Tore bei. Ex-BVB-Stürmer Ciro Immobile sicherte Lazio Rom indes ein Last-Minute-Remis.

Der SSC Neapel marschiert weiter mit einer makellosen Bilanz vorweg. Das Team von Trainer Luciano Spalletti gewann auch das fünfte Serie-A-Spiel in Serie, setzte sich am Donnerstagabend bei Sampdoria Genau souverän mit 4:0 (2:0) durch. Einen großen Anteil am erneuten Erfolg des Spitzenreiters hatte der ehemalige Wolfsburg-Angreifer Victor Osimhen, der Napoli mit zwei Treffern auf die Siegerstraße brachte (10./50.). Fabian (39.) und Piotr Zielinski (59.) machten den klaren Sieg des Favoriten perfekt.

Anzeige

Neapel wartet seit 1990 auf seine dritte Meisterschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Team die Champions-League-Qualifikation verpasst. Spalletti hatte den Trainer-Posten erst vor der laufenden Spielzeit übernommen. Nun führt er das Tableau der italienischen Eliteklasse mit 15 Punkten aus fünf Partien an. Zweiter ist der amtierende Meister Inter Mailand mit zwei Zählern Rückstand.

Lazio Rom verpasste es indes am Donnerstag, den Anschluss zur Spitzengruppe herzustellen. Immerhin gelang dem Hauptstadtklub beim FC Turin der späte Ausgleichstreffer zum 1:1 (0:0)-Endstand. Ex-BVB-Stürmer Ciro Immobile bewahrte die Römer mit einem Elfmeter-Tor in der Nachspielzeit vor der zweiten Saisonniederlage (90.+1). Marko Pjaca hatte Turin zuvor in Führung geschossen (76.). Lazio bleibt mit acht Zählern auf Platz sieben und hat nunmehr sieben Punkte Rückstand auf die Spitze. Turin rangiert mit einem Punkt weniger auf Platz neun.