24. März 2021 / 23:16 Uhr

Doppelpack und Vorlage: Wolfsburgs Baku führt U21 zum EM-Auftakt-Sieg

Doppelpack und Vorlage: Wolfsburgs Baku führt U21 zum EM-Auftakt-Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Doppelpack und Assist: VfL-Profi Ridle Baku (M.) glänzte beim 3:0-Sieg gegen Ungarn.
Doppelpack und Assist: VfL-Profi Ridle Baku (M.) glänzte beim 3:0-Sieg gegen Ungarn. © DPA
Anzeige

Tolle Vorstellung von Ridle Baku: Der Profi des VfL Wolfsburg hatte beim Auftakt der U21-EM mit einem Doppelpack und einer Torvorlage maßgeblichen Anteil am 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn.

Anzeige

Was für eine Leistungssteigerung von Ridle Baku nach der Pause: Mit einem Doppelpack und einer Torvorlage binnen zwölf (!) Minuten führte der Shootingstar des VfL Wolfsburg die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum Auftakt-Sieg bei der U21-EM. "Das war eines meiner schönsten Spiele, die ich bisher gemacht habe", freute sich der 22-Jährige nach dem 3:0 gegen Ungarn.

Anzeige

Genau wie zuletzt beim VfL durfte Baku gegen den Gastgeber vorn rechts ran. "Das ist die Position, auf der er in Wolfsburg zuletzt gute Leistungen gezeigt hatte", begründete Bundestrainer Stefan Kuntz seine Entscheidung. Sonst hatte Baku bei der DFB-Elf immer als Rechtsverteidiger gespielt. Dort agierte diesmal Josha Vagnoman vom Hamburger SV. Und Baku brauchte ein wenig, um richtig in die Partie und die Bindung zum Spiel zu finden. In den ersten 45 Minuten war der Wolfsburger ziemlich unauffällig geblieben, doch nach dem Seitenwechsel agierte er wie ausgewechselt. Nach etwa einer Stunde bereitete er mit einer präzisen Flanke auf den Kopf von Ex-VfLer Lukas Nmecha (jetzt RSC Anderlecht) das 1:0 vor. "Das war der Dosenöffner", so Baku.

Doch damit nicht genug: Beflügelt vom Assist agierte Baku fortan noch auffälliger - und belohnte sich selbst: Eine Flanke von David Raum (Greuther Fürth) versenkte Wolfsburgs Nummer 20 aus fünf Metern mit dem Fuß. Nur sieben Minuten später schnürte er den Doppelpack, war zur Stelle, nachdem Mergim Berisha (RB Salzburg) den Ball an die Latte geknallt hatte, und staubte ab. "Zwei Tore und ein Assist hätte ich mir nicht träumen lassen. Ich bin sehr zufrieden mit der Performance der Mannschaft und mit meiner Leistung", sagte Baku, der für den VfL auch schon fünf Liga-Treffer erzielt und vier vorbereitet hat. "Ich bin selbstbewusst und nehme den Schwung aus dem Verein mit. Ich bin glücklich, dass ich der Mannschaft helfen konnte."

Neben Baku waren auch Josip Brekalo und Koen Casteels mit ihren A-Nationalmannschaften in der WM-Quali im Einsatz. Während Letzterer beim Belgien-Sieg (3:1) nur auf der Bank saß, wurde Brekalo 25 Minuten vor Schluss für Hoffenheims Andrej Kramaric eingewechselt. Die 0:1-Auftakt-Niederlage der Kroaten in Slowenien konnte der Wolfsburger aber nicht verhindern.