29. August 2021 / 20:12 Uhr

Doppelpack von Balla Keita: SV Altlüdersdorf dreht frühen Rückstand

Doppelpack von Balla Keita: SV Altlüdersdorf dreht frühen Rückstand

Dirk Wieland
Märkische Allgemeine Zeitung
Mit zwei Toren beim Auswärtserfolg des SVA in Lübben war Balla Keita erfolgreich und schoss seine Farben auf Platz vier in der Tabelle.
Mit zwei Toren beim Auswärtserfolg des SVA in Lübben war Balla Keita erfolgreich und schoss seine Farben auf Platz vier in der Tabelle. © Robert Roeske/Archivbild
Anzeige

Brandenburgliga: Mathias Altenburg und Balla Keita drehen vor der Pause einen frühen Rückstand und ebnen den Weg zum verdienten Auswärtserfolg bei Grün-Weiß Lübben.

Grün-Weiß Lübben – SV Altlüdersdorf 1:3 (1:2). Tore: 1:0 Lindner (2.), 1:1 Keita (11.), 1:2 Keita (38.), 1:3 Altenburg (59.).

Anzeige

Trotz des Fehlens der Riehl-Brüder (Arbeit) und des gesperrten Adomah machte sich der SVA gut vorbereitet auf den Weg in den Spreewald. Wohl wissend, dass ein hartes Stück Arbeit bevorsteht. Das Spiel begann jedoch gleich mit einem kurzen „Schock“ für die Gäste. Noch keine zwei Minuten auf dem Zeiger und es fehlte noch die Zuordnung bei der ersten Ecke der Grün-Weißen. Nutznießer am zweiten Pfosten natürlich Torjäger Lindner. Mühelos netzte er ein. Doch nach einem „Schütteln“ bekam der Gast Struktur in sein Spiel. Schon beim ersten zielstrebigen Angriffszug folgte der Ausgleich. Völkel wurde über links geschickt und passte scharf vor das Tor. Keitas erster Versuch wurde noch abgeblockt, den Nachschuss knallte er entschlossen in den linken Winkel (11.).

Mehr aus der Brandenburgliga

Nun kontrollierten die Lila-Weißen das Spiel. Und Keita legte noch vor der Pause nach. Abschnitt zwei verlief wie der erste. Auftakt erneut mit einer Chance für Lindner. Mit der Führung im Rücken kontrollierte der SVA das Spiel. Und nach einer knappen Stunde wurde dann auch erhöht. Mit einem Querpass zum links mitgelaufenen Altenburg verlagerte Keita schön das Spiel. Der lief noch ein paar Meter mit Ball am Fuß. Dann sah er die Lücke und setzte das Leder platziert ins rechte lange Eck (59.). Ein Treffer „mit Auge“. Lübben bemühte sich zwar nochmal. Aber insbesondere Gutar und Neubauer waren zu sehr auf sich allein gestellt. Letztlich eine faire Partie mit einem verdienten Erfolg .

SV Altlüdersdorf: Kempf – Surgun, Marten, Radom – Schonig (78. Zuvela), Zilahi – Gül, Völkel,Altenburg – Keita, Vulu (66. Hergst).