04. Oktober 2021 / 19:04 Uhr

Doppelpack von Christian Voß beschert dem 1. SV Oberkrämer Derbysieg

Doppelpack von Christian Voß beschert dem 1. SV Oberkrämer Derbysieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Vehlefanzer um Christian Voß (vorne) gewannen das Auswärtsderby gegen Eintracht Bötzow mit 2:0.
Die Vehlefanzer um Christian Voß (vorne) gewannen das Auswärtsderby gegen Eintracht Bötzow mit 2:0. © Robert Roeske
Anzeige

Landesklasse Nord: Das Team aus Vehlefanz gewinnt bei Eintracht Bötzow mit 2:0. Der Oranienburger FC Eintracht II kassiert derweil eine 0:3-Heimniederlage gegen den Angermünder FC.

Eintracht Bötzow – 1. SV Oberkrämer 0:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Voß (14., 44.). Zuschauer: 328. Dank eines Doppelpacks von Christian Voß gewann das Team aus Vehlefanz das Oberkrämer-Derby. Vor einer stattlichen Kulisse war es nach Angaben von SVO-Interimstrainer Philip Koslitz ein „verdienter Sieg", wie er nach Abpfiff zu Protokoll gab. „Wir haben vor allem die wichtigen Zweikämpfe gewonnen.“ Nach einem Pass in die Schnittstelle war Voß für die Gäste zum ersten Mal zur Stelle, ehe der Vehlefanzer kurz vor der Pause nach einem Freistoß per Kopf auch zum 2:0-Endstand traf.

Anzeige

Eintracht Bötzow: Stein – Krause (46. Hinz), Wolter, Schmidt, Konrad (20. Beer), N. Schulz, Kepler, Sturm, Reibold, S. Neuber, Männel (46. von der Heyden)

1. SV Oberkrämer: Bobermin – Zießnitz, Bertram, Voß (49. M. Müller), Ostendorf, von Glischinski, Geppert, Pfefferkorn, L. Müller (83.

In Bildern: Eintracht Bötzow unterliegt dem 1. SV Oberkrämer.

<b>Eintracht Bötzow – 1. SV Oberkrämer 0:2 (0:2).</b> Tore: 0:1, 0:2 Christian Voß (14., 44.). Zuschauer: 328. Zur Galerie
Eintracht Bötzow – 1. SV Oberkrämer 0:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Christian Voß (14., 44.). Zuschauer: 328. © Robert Roeske

Oranienburger FC Eintracht II – Angermünder FC 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Franke (4.), 0:2, 0:3 Thimian (46., 67.). Zuschauer: 20. Die Enttäuschung über den Spielverlauf war bei der zweiten Mannschaft vom OFC nach dem Abpfiff deutlich zu spüren. Durch viel zu viele individuelle Fehler leisteten die Hausherren ordentlich Schützenhilfe bei der Niederlage. Laut OFC-Mannschaftsleiter Wolfgang Kettner war es „die schlechteste Saisonleistung“ der Oranienburger. Die Kreisstädter fanden zu keiner Zeit in die Partie, gerieten gegen die Uckermärker bereits früh in Rückstand. Zudem konnte Angermünde-Kicker Philip Thimian machen, was er wollte. Die OFC-II-Abwehr bekam ihn einfach nicht in den Griff.

Oranienburger FC Eintracht II: Blöck - Balaga (56. Ndam), Witte (76. Geserich), Schleicher, Agbor, Haberland, Hielscher-Reinelt (76. Line), Seebergen, Bohe (26. Dammenhayn), Ali Dieb, Lautz