10. Januar 2021 / 15:38 Uhr

Doppelpacker Marvin Ducksch schießt Hannover 96 zum Sieg in Darmstadt

Doppelpacker Marvin Ducksch schießt Hannover 96 zum Sieg in Darmstadt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die 96-Spieler bejubeln den Torschützen Marvin Ducksch.
Die 96-Spieler bejubeln den Torschützen Marvin Ducksch. © imago images/Beautiful Sports
Anzeige

Hannover 96 setzt sich dank Marvin Ducksch mit 2:1 (1:0) bei Darmstadt 98 durch. Nach den beiden Treffern des 96-Stürmers schien die Partie eigentlich schon gelaufen, doch es blieb nach dem Darmstädter Anschluss bis zum Abpfiff spannend. Die Roten retteten die Führung in der gefährlichsten Phase der Gastgeber über die Zeit.

Anzeige

Hannover 96 hat seine Aufholjagd in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Eine Woche nach dem 4:0 gegen den SV Sandhausen gewann die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak mit 2:1 (1:0) beim SV Darmstadt 98. Marvin Ducksch schoss am Sonntag beide Tore für die Roten: Einmal per Freistoß (45. Minute) und einmal nach einem Patzer von Bayern-Leihgabe Lars Lukas Mai (50.). Aaron Seydel gelang per Abstauber nur noch das 1:2 (68.).

Anzeige

Der 26 Jahre alte Ducksch hat nun in den vergangenen vier Zweitliga-Spielen fünf Tore erzielt. „Das war wieder ein sehr gutes Spiel von uns“, sagte der Matchwinner in einem Sky-Interview. „Wir wussten, wie wir den Gegner packen können. Daran sieht man, auf welch gutem Weg wir sind.“ Auch der Darmstädter Trainer Markus Anfang meinte: „Hannover hat eine brutale Qualität in seinen Reihen.“

Bilder vom Spiel der 2. Bundesliga zwischen dem SV Darmstadt 98 und Hannover 96:

Darmstadts Serdar Dursun (links) wird von 96-Verteidiger Marcel Franke gestört. Zur Galerie
Darmstadts Serdar Dursun (links) wird von 96-Verteidiger Marcel Franke gestört. ©

96 hält den Anschluss in der oberen Tabellenhälfte

Nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Spielen haben sich die 96er erstmal in der oberen Tabellenhälfte etabliert. Der Rückstand auf einen Aufstiegsplatz beträgt nur noch sechs Punkte. Den Gästen gelang zudem auch der erste Erfolg gegen die „Lilien“ in der 2. Liga seit einem 5:0-Sieg im Jahr 1992.

Im Gegensatz zu Ducksch konnte sich der Darmstädter Serdar Dursun kaum in Szene setzen und vergab eine hochkarätige Chance (37.). Der in der 96-Jugend ausgebildete Stürmer gilt als Wunschkandidat von Kocak, die Südhessen schoben einem Wechsel zuletzt aber einen Riegel vor. „Er hat einen Vertrag in Darmstadt, Darmstadt hat das letzte Wort. Das müssen wir akzeptieren“, sagte Kocak auch am Sonntag.