22. November 2020 / 18:20 Uhr

Doppelsieg für deutsche Skispringer: Eisenbichler in Wisla nicht zu schlagen, Geiger Zweiter

Doppelsieg für deutsche Skispringer: Eisenbichler in Wisla nicht zu schlagen, Geiger Zweiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DSV-Adler Markus Eisenbichler hat das erste Springen im Einzelweltcup gewonnen.
DSV-Adler Markus Eisenbichler hat das erste Springen im Einzelweltcup gewonnen. © imago images/Eibner Europa
Anzeige

Erfolgreicher Saisonauftakt: Skispringer Markus Eisenbichler ist in Wisla zum ersten Weltcup-Sieg geflogen. Auch der zweite Platz im ersten Einzelspringen der Saison ging an einen DSV-Adler.

Anzeige

Markus Eisenbichler hat den deutschen Skispringern beim ersten Einzelweltcup der Saison gleich den ersten Sieg beschert. Der 29-Jährige sprang am Sonntag im polnischen Wisla 137,5 und 134 Meter weit und setzte sich vor seinem Teamkollegen Karl Geiger durch. Der Oberstdorfer Geiger kam auf 133,5 und 128 Meter. Damit machte er den überragenden deutschen Auftakt in den Highlight-Winter mit Skiflug-WM, Vierschanzentournee und nordischer Ski-Weltmeisterschaft in Oberstdorf perfekt.

Anzeige

Drittbester Springer im Team von Bundestrainer Stefan Horngacher war Pius Paschke auf Rang zwölf. Martin Hamann landete auf Platz 18. Severin Freund wurde 25. Der lange verletzte Olympiasieger Andreas Wellinger schied bei seinem ersten Weltcup-Start seit 609 Tagen dagegen nach dem ersten Durchgang aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ein erfolgreicher Saisonauftakt für die deutschen Skispringer: Bereits am Samstag haben sich die DSV-Adler um Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Pius Paschke und Constantin Schmid im Teamspringen den zweiten Platz gesichert. Gold ging an die Österreicher, Dritter wurde Gastgeber Polen.