12. Januar 2022 / 19:43 Uhr

Dornbreiter Fiete Luther wechselt zum SV Eichede

Dornbreiter Fiete Luther wechselt zum SV Eichede

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Fiete Luther, hier noch im Trikot vom FC Dornbreite, trägt zukünftig das Jersey vom SV Eichede.
Fiete Luther, hier noch im Trikot vom FC Dornbreite, trägt zukünftig das Jersey vom SV Eichede. © Agentur 54°
Anzeige

Nach nur einem halben Jahr gehen Luther und der FC Dornbreite wieder getrennte Wege.

Der SV Eichede hat laut unseren Informationen nach Tim Netzel (23) vom TSV Kronshagen (wir berichteten) mit Fiete Luther einen weiteren Winter-Transfer getätigt. Der 19-Jährige war erst vor der Saison zu Ligakonkurrent FC Dornbreite gewechselt und absolvierte acht Spiele am Steinrader Damm.

Anzeige

Der FCD bestätigte den Wechsel auf Nachfrage. „Natürlich lassen wir einen jungen und hungrigen Spieler, wie Fiete nur schweren Herzens in der Winterpause ziehen. Andererseits setzen wir damit auch ein eindeutiges Zeichen an junge Talente aus Lübeck und Umgebung: Es lohnt sich als junger Spieler zum FCD zu kommen!“, sagte Abteilungsleiter Sebastian Hippel und ergänzte: „Wir sehen uns eben auch als Aus- und Weiterbildungsverein, bei dem man sich im familiären Umfeld auf sehr gutem sportlichen Niveau für höhere Aufgaben empfehlen kann. Dass wir einem Leistungsträger auch zu diesem etwas ungewöhnlichen Zeitpunkt keine Steine in den Weg legen, liegt nicht zuletzt an der zu jedem Zeitpunkt fairen und korrekten Vorgehensweise seitens des SV Eichede. Wir wünschen Fiete viel Erfolg.“

Mehr vom SV Eichede

Beim SV Eichede hat man Luther aufgrund seiner Vielseitigkeit länger im Auge gehabt, schon als der angehende Banker (Ausbildung bei der Deutschen Bank) in der U19 beim VfB Lübeck gespielt hat. Davor spielte er in der U17 der JFV Hanse Lübeck, wo er vom heutigen Eicheder Chefscout Niclas Warsteit trainiert wurde. „Ich denke, dass der Wechsel ein Schritt ist, um mich weiterzuentwickeln. Der Verein hat bewiesen, dass er ein gutes Sprungbrett für junge Spieler ist und daher sehr gut zu mir passt. Ich hoffe natürlich aber auch, dass ich mit dem Verein wichtige Erfolge feiern kann“, sagte Luther gegenüber dem Sportbuzzer und ist dankbar, dass der Wechsel so reibungslos über die Bühne gegangen ist – was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist.