20. März 2022 / 19:56 Uhr

Dortmund im Titelrennen? Der BVB hat laut Sebastian Kehl "noch ein bisschen was vor"

Dortmund im Titelrennen? Der BVB hat laut Sebastian Kehl "noch ein bisschen was vor"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl fand vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln lobende Worte für die Rose-Elf.
BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl fand vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln lobende Worte für die Rose-Elf. © IMAGO/Kirchner-Media
Anzeige

Wird es doch noch ein Rennen um die Meisterschaft? Der BVB hält sich mit Aussagen in Richtung des Tabellenführers und Serien-Champions FC Bayern München zurück. BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl kündigt zunächst an, "mal ein Ausrufezeichen setzen" zu wollen.

Vom Meisterrennen reden sie bei Borussia Dortmund laut Sebastian Kehl nicht. Der BVB hat aber nach Angaben des Lizenzspielerchefs "in dieser Saison noch ein bisschen was vor". Vor dem Meisterschaftsspiel am Sonntagabend beim 1. FC Köln wurde Kehl beim Streamingdienst DAZN auch noch ein bisschen konkreter: "Wir haben noch ein paar Highlight-Spiele. Wir müssen noch mal nach München und können da auch noch mal ein Ausrufezeichen setzen."

Anzeige

Sie hätten ihre Lehren gezogen und verstanden, "dass wir auf der einen Seite berauschenden Fußball spielen wollen, dafür steht Borussia Dortmund. Das wird immer auch ein Stück weit spektakulär sein", erklärte Kehl. Vor dem Köln-Spiel hatten die Westfalen zweimal in der Bundesliga mit 1:0 gewonnen. "Wir haben uns darauf besonnen, dass wir uns gesagt haben, wir müssen insgesamt weniger Gegentore bekommen."

Die Mannschaft habe einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht, lobte Kehl: "Mal sehen, wie weit das noch gehen kann in der Liga." Vor Start des 27. Spieltags hatte der BVB nur noch vier Punkte Rückstand auf die Bayern, die am Samstag Union Berlin mit 4:0 gewannen und ihren Vorsprung wieder auf sieben Punkte ausbauten. Der BVB kann mit einem Sieg gegen den 1. FC Köln am Sonntagabend jedoch wieder nachziehen.