10. Oktober 2021 / 19:39 Uhr

Am Geburtstag! Brodöhl rettet Calberlah in der Nachspielzeit

Am Geburtstag! Brodöhl rettet Calberlah in der Nachspielzeit

Julian Voges
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Rettete Calberlah das Remis: Kevin Brodöhl traf beim 3:3 zweimal für den SV.
Rettete Calberlah das Remis: Kevin Brodöhl traf beim 3:3 zweimal für den SV. © Sebastian Preuß
Anzeige

Dank einer Zwei-Tore-Aufholjagd entführte Landesligist SV Calberlah beim Gastspiel beim TSC Vahdet Braunschweig noch einen Zähler. Geburtstagskind Kevin Brodöhl ließ die Gäste in der Nachspielzeit jubeln.

Das war eine Charakterleistung des Fußball-Landesligisten SV Calberlah! Beim TSC Vahdet Braunschweig holten die Grün-Weißen nach 1:3-Rückstand noch einen Zähler. Am Ende hieß es 3:3 (1:1). Dabei gelang Doppel-Torschütze Kevin Brodöhl an seinem 31. Geburtstag der umjubelte Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit.

Anzeige

Innenverteidiger Niklas Eilbrecht war es, der die Hausherren nach einem Eckball in Führung köpfte. Die Gäste aus Calberlah waren jedoch gut in der Partie und ließen sich auch nicht durch einen verschossenen Foulelfmeter vor der Halbzeit schocken und kamen durch Frederik Korsch zum verdienten Ausgleich.

Mehr heimischer Sport

Doch Braunschweig schlug zurück. Das 2:1 wirkte wie die Wiederholung des 1:0, Eilbrecht stand wieder goldrichtig. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Salih Ayaz schien der Deckel für Vahdet drauf auf der Partie. So auch für SV-Co-Trainer Benni Korsch: „Dann dachten wir eigentlich, das war es.“ Falsch gedacht, denn dann folgte die Brodöhl-Show! Zunächst traf Calberlahs Nummer 23 mit einem satten Schuss zum Anschluss, ehe er in der Nachspielzeit den Ausgleich markierte. „Der Punkt ist am Ende hochverdient! Wir haben ein gutes Spiel gemacht“, jubelte Korsch.

Calberlah: P. Korsch – Wagenmann (46. Leja), Greszik, Linke (83. Mundry), Weiß – Weidemann, F. Korsch, von Spiczak-Brzezinski – Brodöhl, J. Plagge (83. N. Ahrens), Wagner-Reyes (66. Zeqiri).

Tore: 1:0 (19.) Eilbrecht, 1:1 (41.) F. Korsch, 2:1 (58.) Eilbrecht, 3:1 (61.) Ayaz, 3:2 (68.) Brodöhl, 3:3 (90.+1) Brodöhl.