26. Januar 2020 / 14:46 Uhr

Drei Neuzugänge für den Aufstieg: MTV Engelbostel-Schulenburg will zurück in die Bezirksliga

Drei Neuzugänge für den Aufstieg: MTV Engelbostel-Schulenburg will zurück in die Bezirksliga

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler des MTV Engelbostel-Schulenburg feiern ihren zweiten Treffer.
Sind heiß auf die Bezirksliga: Die Spieler des MTV Engelbostel-Schulenburg. © Michael Plümer
Anzeige

Der MTV Engelbostel-Schulenburg geht mit einem klaren Ziel in die Rückrunde der Kreisliga 2. „Wir wollen aufsteigen“, sagt MTV-Fußball-Abteilungsleiter Maximilian Grabher. Für die Mission Wiederaufstieg haben die Engelbosteler drei hochkarätige Neuzugänge geholt, außerdem kehren zwei Schlüsselspieler zurück. 

Anzeige
Anzeige

Mit drei Neuzugängen, zwei genesenen Stammkräften und einem Höchstmaß an Motivation wird der MTV Engelbostel-Schulenburg die zweite Saisonhälfte in Angriff nehmen. Aktuell ist die Mannschaft von Trainer Edis Bajrovic Zweiter der Kreisliga 2. Der Rückstand auf Primus Mellendorfer TV beträgt fünf Zähler – und die Wedemärker haben zwei Spiele weniger in der Bilanz. „Wir wollen der Jäger sein“, sagt Bajrovic, dessen Team in Lauerstellung gern zum Sprung an die Spitze ansetzen würde.

Sandrock kommt aus Stelingen, Sahin von der Konkurrenz

Diese Winter-Transfers können sich sehen lassen: Routinier Timo Sandrock hat sich dem MTV Engelbostel-Schulenburg angeschlossen. Zuletzt war der defensive Mittelfeldspieler für Bezirksligist TSV Stelingen am Ball. „Zweifelsohne eine echte Verstärkung“, freut sich Bajrovic über den Personal-Coup.

Nicht minder große Stücke hält der Coach auf Spielmacher Kadir Sahin, der von Liga-Konkurrenz SC Lohnde 96 zum MTV wechselte. „Zwei gut ausgebildete und sehr erfahrene Akteure. Die Beiden bringen uns auf alle Fälle weiter, sportlich und mit ihrer Persönlichkeit. Sie sollen unsere junge Truppe auf dem Platz führen und für Stabilität sorgen“, sagt Bajrovic - das sei ein wesentlicher Baustein, der bislang vielleicht etwas gefehlt habe.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Kirchdorfs Jan-Erik Berkenkamp köpft ein zum zwischenzeitlichen 3:1, SV Wilkenburgs Keeper Burhan Öztürk ist chancenlos, trifft mit dem Fuß nur die Nase des Kirchdorfers. Zur Galerie
Kirchdorfs Jan-Erik Berkenkamp köpft ein zum zwischenzeitlichen 3:1, SV Wilkenburgs Keeper Burhan Öztürk ist chancenlos, trifft mit dem Fuß nur die Nase des Kirchdorfers. ©
Anzeige

Auch Techniker Trollmann verstärkt das Team

Dritter im Bunde der hochkarätigen Neuzugänge ist der erst 19-jährige Louis Trollmann (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide). „Dynamisch, schnell, ein klasse Techniker“, schwärmt der Trainer von den Qualitäten des talentierten Offensivmannes.

Coulibaly und Mügge sind zurück

Dass überdies mit Moussa Coulibaly und Finn Mügge zwei Schlüsselspieler wieder voll ins Training einsteigen werden, die in der Hinrunde oft oder sogar nahezu komplett verletzungsbedingt fehlten, befeuert die Vorfreude und Angriffslust beim Tabellenzweiten zusätzlich. „Wir wollen aufsteigen. Am liebsten natürlich direkt“ – das ist eine klare Ansage von Maximilian Grabher, Abteilungsleiter Fußball und Mittelfeldakteur beim MTV.

Mehr Amateurfußball aus der Region

"Dann kommen wir eben über die Relegation"

Nach nur einem Jahr Bezirksliga hatten die Engelbosteler letzte Saison direkt wieder den Gang eine Etage runter antreten müssen. Nun möchten sie erneut hoch. „Sollte der Mellendorfer TV fest auf Meisterkurs bleiben, kommen wir eben über die Relegation“, meint Grabher trocken.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt