06. Oktober 2019 / 13:59 Uhr

Drei Punkte und ein Kuriosum: Langener SV besiegt Grün-Weiß Golm

Drei Punkte und ein Kuriosum: Langener SV besiegt Grün-Weiß Golm

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Marius Bachmann (am Ball, hier im Spiel bei den Potsdamer Kickers) sah angeblich zweimal die Gelbe Karte, durfte aber trotzdem auf dem Feld bleiben.
Marius Bachmann (am Ball, hier im Spiel bei den Potsdamer Kickers) sah angeblich zweimal die Gelbe Karte, durfte aber trotzdem auf dem Feld bleiben. © Marius Böttcher
Anzeige

Landesklasse West: Der Aufsteiger von Trainer Silvano Fiore fährt den dritten Heimsieg der Saison ein.

Anzeige
Anzeige

Langener SV – Grün-Weiß Golm 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Silas Adermann (63.). Vor 97 Zuschauern wollten sich die Langener für die herbe 1:5-Schlappe bei den Potsdamer Kickers rehabilitieren. Dieses Vorhaben glückte gegen ambitionierte Gäste, welche zu einem tollen Landesklassen-Kick beitrugen. „Dieser Sieg ist Balsam für die Seele“, freute sich LSV-Coach Silvano Fiore, „wir haben bewiesen, dass einiges möglich ist, wenn wir 100 und noch mehr Prozent geben“.

Seine defensiv eingestellte Elf ließ im ersten Durchgang wenig zu und beeindruckte vor allem mit leidenschaftlichem Gegenpressing, wodurch man selbst zu Chancen kam. „Da hatten wir in Halbzeit eins ein kleines Plus auf unserer Seite“, fand Fiore, der wusste, dass ein individueller Fehler die Partie vermutlich entscheiden wird. Eben jenen machten dann die Golmer, als sich der Torwart und der Innenverteidiger nicht einig wurden, Langens eingewechselter Silas Adermann den Ball schnappte, Gäste-Schlussmann Sebastian Bolle umkurvte und zur umjubelten Führung einschob. „Wir haben den Gegner, der nicht so viele Ideen hatte, auch zum Ende hin vom Tor weghalten können und somit einen verdienten Sieg eingefahren“, resümierte ein zufriedener Silvano Fiore. Sein Gegenüber Robert Stielow befand: "Vieles hat einfach nicht gepasst, aber etwas unnötig war die Niederlage am Ende doch. Alles in allem war es zu wenig von uns und beim 0:1 haben wir auch noch gut mitgeholfen."

Mehr Fußball aus Brandenburg

Kurios: In Minute 73 erhielt Marius Bachmann vom Schiedsrichter die Gelbe Karte, nur sieben Minuten später gab es die zweite Verwarnung. Zur Überraschung aller durfte der Langener aber auf dem Feld bleiben. „Wir haben uns selbst gewundert, der Referee hat zweimal die Karte klar erkennbar gezeigt. Im Nachhinein meinte er, dass er die erste Verwarnung nicht ausgesprochen und dementsprechend nicht notiert hat. Es war ziemlich undurchsichtig, wir haben aber definitiv Glück gehabt, zumal das zweite Foul klar gelbwürdig war und ich bereits damit gerechnet habe, dass Marius runter muss“, gab Fiore, der Bachmann anschließend schnell auswechselte, zu.

Langener SV: Sascha Hädicke – Philipp Zander (69. Philipp Zander), Nicklas Hack, Paul Bernhardt, Marius Bachmann (84 Kevin Stielow) – Abdulwalid Hakimi, Hendrik Pohl (52. Silas Adermann), Mostafa Babakhani, Marcel Wernecke – Konstantin Hug, Enrico Pfefferle.

Grün-Weiß Golm: Bolle - Großer, Hakenbeck, Arsumanjan (77. Roggelin), Mantei - Vogel, Erdmann, Schmieding, Weiser, GerstenbergerZange (68. Herz) - Stach (67. Lingnau).