13. November 2020 / 16:30 Uhr

Dreikampf um eine Position: Wolfsburgs Mbabu ist bereit für die Herausforderung

Dreikampf um eine Position: Wolfsburgs Mbabu ist bereit für die Herausforderung

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Zurück im Team: VfLer Kevin Mbabu hat seine Knieverletzung überstanden.
Wieder fit: Kevin Mbabu, schweizerischer Nationalspieler des VfL Wolfsburg. © Roland Hermstein
Anzeige

Lange Zeit musste der VfL Wolfsburg auf Kevin Mbabu verzichten, der Rechtsverteidiger hatte sich eine Bänderverletzung im Knie zugezogen. Nun ist er zurück und muss sich für die Rückkehr in die Startelf einer noch größeren Konkurrenz stellen als zuvor.

Zwei Monate hatte VfL-Profi Kevin Mbabu gefehlt, eine Bänderverletzung im Knie hatte ihn außer Gefecht gesetzt. Nun ist er zurück und wird am Samstag (12 Uhr, live auf Sky Sport News HD) im Testspiel bei Hannover 96 erstmals wieder auflaufen. Diese Chance will der Rechtsverteidiger nutzen, um Trainer Oliver Glasner von sich zu überzeugen - denn der Konkurrenzkampf hinten rechts ist seit Mbabus Verletzung noch größer geworden.

Anzeige

Mitte September war es, kurz vor dem Pokal-Spiel gegen Union Fürstenwalde (4:1), als sich Mbabu schwer am Knie verletzte - ein Schock. Doch der schweizerische Nationalspieler steckte nicht auf, behielt den Kopf oben. "Als ich die Nachricht bekommen habe, bin ich positiv geblieben und habe mir gesagt, das passiert manchmal", so der Abwehrspieler. Neben der Arbeit mit den VfL-Physios absolvierte Mbabu eine vierwöchige Reha in Belgien, "das sind Spezialisten für Knieverletzungen", beschreibt er.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Zweimal pro Tag (samstags einmal) mindestens vier Stunden arbeitete Mbabu für sein Comeback. "Die Reha war hart", blickt Wolfsburgs Nummer 19 zurück. "Aber es gab jeden Tag andere Übungen. Und ich habe an Gewicht verloren und an Muskelmasse gewonnen." Dabei war das nicht mal das primäre Ziel, doch das Knie gewann so an Stabilität. "Jetzt fühle ich mich wieder sehr gut. Ich habe keine Schmerzen mehr", sagt Mbabu, für den es besonders schwer war, seine Teamkollegen auf dem Platz zu sehen, während er zum Zuschauen gezwungen war. "Daher habe ich mir auch nicht alle Spiele angeschaut", gibt er zu.

►►► Jetzt kostenlos den neuen Sport-Newsletter der AZ/WAZ abonnieren!

Was im Sport der Region wichtig war und wichtig wird. Ihr wöchentlicher Sport-Newsletter.
Was im Sport der Region wichtig war und wichtig wird. Ihr wöchentlicher Sport-Newsletter. ©

Doch nun ist die Leidenszeit vorbei, sein Blick geht nach vorn. Und da wartet ein großer Konkurrenzkampf auf den 25-Jährigen. Neuzugang Ridle Baku hat es in seinen ersten Spielen für Wolfsburg richtig stark gemacht, bei Hertha BSC getroffen, und er debütierte Mitte der Woche für die deutsche A-Nationalmannschaft. Zudem ist William nach seinem Kreuzbandriss auf dem Weg zurück - macht in der Summe drei Spieler für die Position hinten rechts. "Konkurrenzkampf ist immer gut", sagt Mbabu und will diesen annehmen. "Ich kenne das schon aus Wolfsburg und aus Bern. Ich habe keine Angst, ich bin bereit für die Herausforderung", so der VfLer. Und er erinnert sich: "Ich habe schon gezeigt, dass ich der Mannschaft helfen kann. Für den Trainer ist es ein Luxusproblem."

Anzeige

Mbabu oder Baku - oder doch beide gleichzeitig? Diese Frage muss Glasner zunächst beantworten, ehe dann noch William dazustößt. Alles ist denkbar. Also würde Mbabu auch auf einer anderen Position auflaufen? "Ridle kann ja auch auf der Sechs oder der Acht spielen, ich hoffe, dass er dann woanders spielen muss", sagt Mbabu schmunzelnd, damit er seine Lieblingsposition behalten kann. Allerdings: "Ich kann auch Links- oder Innenverteidiger spielen, aber ich glaube, da haben wir genug Spieler."

Im Test bei Hannover würde Mbabu gern "70 Minuten spielen", das traut er seinem Körper schon wieder zu. Das ist seine Chance, in Abwesenheit von Baku (bei der deutschen U21-Nationalmannschaft) auf sich aufmerksam zu machen. Dabei sieht der Schweizer sogar einige Parallelen zu seinem neuen Konkurrenten. "Er ist wie ich aggressiv und zweikampfstark", betont Mbabu, sagt aber auch, was für ihn spricht: "Was ich habe und er nicht so, ist, dass ich lange Läufe über 90 Minuten leisten kann."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.