13. März 2019 / 21:19 Uhr

Dresdner SC kassiert deutliche Niederlage in Wiesbaden

Dresdner SC kassiert deutliche Niederlage in Wiesbaden

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Piia Korhonen schmettert an Sina Fuchs vorbei, doch den Dresdnerinnen gelang insgesamt zu wenig in Wiesbaden.
Piia Korhonen schmettert an Sina Fuchs vorbei, doch den Dresdnerinnen gelang insgesamt zu wenig in Wiesbaden. © Jan Huebner
Anzeige

Das Team von Trainer Alexander Waibl leistete sich bei der 0:3-Niederlage gegen den Tabellenneunten zu viele einfache Fehler und zeigte deutliche Schwächen in der Annahme. 

Anzeige
Anzeige

Wiesbaden/Dresden. Die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC haben kurz vor Beginn der entscheidenden Meisterschaftsphase die achte Saisonniederlage kassiert. Das Team von Trainer Alexander Waibl unterlag am Mittwochabend beim bisherigen Tabellenneunten VC Wiesbaden mit 0:3 (20:25, 22:25, 18:25). Allerdings war den Elbestädterinnen bereits vor dieser Partie Tabellenplatz drei nicht mehr zu nehmen.

Die DSC-Damen, die in etwas veränderter Formation antraten, fanden von Beginn an keinen Spielrhythmus. Die Annahme wackelte und so klappte auch der Spielaufbau nicht wie gewünscht. Zudem wirkten die Gäste vor 1632 Zuschauern nach verstärktem Krafttraining in den vergangenen Tagen etwas müde und nicht so aggressiv wie zuletzt gegen Stuttgart.

Dazu kam noch Verletzungspech. Im ersten Satz war Kapitän Katharina Schwabe mit ihrer Teamkollegin Ivana Mrdak zusammengeprallt und konnte die Partie nicht fortsetzen. In allen drei Durchgängen schlug Wiesbaden druckvoller auf, punktete im Angriff vor allem immer wieder über Jennifer Hamson (17 Punkte) und erwies sich auch in der Abwehr um einen Tick stabiler. Zudem leisteten sich die Waibl-Schützlinge zu viele leichte Fehler. Nach 81 Minuten war die Niederlage besiegelt.

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt