27. Juli 2020 / 07:48 Uhr

Dresdner SC: Leichtathlet Simon Wulff mit neuer Bestzeit

Dresdner SC: Leichtathlet Simon Wulff mit neuer Bestzeit

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
BORAS, SWEDEN - JULY 18: Samuel Purola of Finland, Simon Wulff of Germany and Conor Morey of Irland compete during 100m Men Round 1 on July 18, 2019 in Boras, Sweden. (Photo by Maja Hitij/Getty Images for European Athletics)
Trotz Regenpause: Wulff läuft persönliche Bestzeit. © Maja Hitij/Getty Images for European Athletics
Anzeige

Neue persönliche Bestleistung: Der Sprinter Simon Wulff hat für den Dresdner SC bei der Sparkassen-Gala in Regensburg den zweiten Platz geholt.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Die DSC-Leichtathleten konnten sich am Wochenende bei einigen Wettkämpfen erneut in guter Form präsentieren. Sprinttalent Simon Wulff erreichte bei der Sparkassen-Gala in Regensburg einen tollen Lauf über 200 m. Der U20-Staffel-Europameister belegte in 21,40 Sekunden den zweiten Platz hinter dem Düsseldorfer Milo Skupin-Alfa (21,38) und stellte damit eine neue persönliche Bestleistung auf. Nachdem er zwei Jahre diese Distanz nicht absolviert hatte, sprintete er beim Abendsportfest zuletzt im Steyer-Stadion nach 21,66 Sekunden ins Ziel.

Jetzt! Durchklicken:Bilder vom DSC Sportfest 2020

Am Freitagabend kämpften namhafte Leichtathleten wie Christin Hussong, die Speerwurf-Europameisterin von 2018, Rebekka Haase, Max Heß oder Marvin Schulte beim Abendsportfest des Dresdner SC. Zur Galerie
Am Freitagabend kämpften namhafte Leichtathleten wie Christin Hussong, die Speerwurf-Europameisterin von 2018, Rebekka Haase, Max Heß oder Marvin Schulte beim Abendsportfest des Dresdner SC. ©

Nun unterbot er seine Bestzeit deutlich. „Es zeigt, dass er ein Mann für die 200 Meter ist. Noch dazu gab es vor seinem Rennen eine Stunde Unterbrechung wegen Regen, trotzdem hat er so eine Zeit hingelegt. Er braucht natürlich noch paar Läufe, aber wir wollen das alles Schritt für Schritt steigern“, hält Trainer Stefan Poser den Ball flach. Auch die 16-jährige Cora Kunze verkaufte sich in Regensburg sehr gut. Sie stellte in 12,25 s ihre Bestleistung über 100 m ein, erreichte über 200 m mit 25,23 s ebenfalls eine gute Zeit. Der gleichaltrige Ivo Ziebold schrammte über 100 m in 11,23 s nur knapp an seiner Bestleistung vorbei.

Spitzen-Leichtathleten überzeugen

Karl Bebendorf präsentierte sich beim 1. Königsteiner Burgmeeting im Taunus erneut in hervorragender Verfassung. Der deutsche Hindernismeister startete diesmal wieder einmal über die 1500 m und belegte hinter Maximilian Thorwirth (Düsseldorf) in 3:39,70 Minuten einen starken zweiten Platz. Immerhin verfehlte der 24-Jährige damit seine Bestleistung aus dem Vorjahr (3:39,02) nur knapp. „Ich konnte meine zweitbeste Zeit abrufen und bin mir sicher, dass dies noch nicht die Endstation ist“, zeigte er sich zufrieden.

Mehr zu Dresdner Sport

Zwei Wochen vor den Geistermeisterschaften in Braunschweig haben am Wochenende zwei Spitzen-Leichtathleten überzeugt. Ex-Dreisprung-Europameister Max Hess flog beim Chemnitzer Springer-Abend auf 17,01 Meter hinaus. Der zweifache Kugelstoß-Weltmeister David Storl wuchtete die Kugel als Sieger in Schönebeck auf 20,84 Meter.