02. Oktober 2018 / 12:06 Uhr

Dresdner SC Volleyball-Damen gewinnen Amica-Cup

Dresdner SC Volleyball-Damen gewinnen Amica-Cup

DNN
Dresdner Neueste Nachrichten
Die DSC-Volleyball-Damen – Die zweitplatzierte Mannschaft des Jahres in Sachsen
Die DSC-Volleyball-Damen – Die zweitplatzierte Mannschaft des Jahres in Sachsen © dpa
Anzeige

Die DSC-Volleyballerinnen feiern ihren ersten Turniersieg in der Vorbereitung. Der deutsche Pokalsieger blieb in drei Spielen ungeschlagen. Angreiferin Schwabe als wertvollste Spielerin des Turniers geehrt.

Dresden. Die DSC-Volleyballerinnen haben den ersten Turniersieg in der Vorbereitung gefeiert. Der deutsche Pokalsieger gewann den Amica-Cup im polnischen Szamotuly, blieb dabei in drei Spielen ungeschlagen. Zudem wurde Angreiferin Katharina Schwabe als wertvollste Spielerin des Turniers geehrt und Zuspielerin Mareen von Römer als beste DSC-Akteurin. Das Team von Trainer Alexander Waibl hatte sich nach dem 3:2-Auftaktsieg gegen den deutschen Meister Schweriner SC gegen die beiden polnischen Klubs KS Developres Rzeszow und Budowlani Lodz jeweils mit 3:0 durchgesetzt. Die beste Leistung boten die Dresdnerinnen gegen Rzeszow. „Da haben wir schon sehr gut in Annahme, Block-Abwehr und auch im Angriff gespielt“, lobte der DSC-Coach seine Damen. Beste Scorerin war in dieser Partie Neuzugang Nikola Radosova mit 16 Punkten.

Anzeige

Am letzten Tag gegen den polnischen Vizemeister Lodz, in dessen Reihen übrigens Ex-DSC-Mittelblockerin Jaroslava Pencova spielte, hatten die Elbestädterinnen schon schwere Beine, kämpften sich aber durch die Partie. „Da hat die Mannschaft gute Mentalität gezeigt, das hat mir gefallen“, so Waibl, der in allen Bereichen „eine gute Tendenz“ erkennen konnte. Einziger Wermutstropfen: Die Fußverletzung von Diagonalangreiferin Piia Korhonen erweist sich offensichtlich als sehr langwierig. Die Finnin saß mit einem Spezialschuh nur am Rande des Spielfeldes. „Wann sie wieder voll trainieren kann, ist derzeit offen“, meinte der Coach.

Von Astrid Hoffmann