19. Oktober 2016 / 11:50 Uhr

Dresdner SSV befördert sich mit Sieg auf Platz zwei

Dresdner SSV befördert sich mit Sieg auf Platz zwei

Matthias Voigt
SPORTBUZZER-Nutzer
Dresdner SSV befördert sich mit Sieg auf Platz zwei USER-BEITRAG
Dresdner SSV befördert sich mit Sieg auf Platz zwei
Anzeige

Der DSSV feiert mit dem 5:2 gegen Verfolger TSV Rotation II den dritten Sieg in Folge.

Anzeige
Anzeige

Der Dresdner SSV bleibt weiter in der Erfolgsspur. Mit 5:2 konnte Verfolger TSV Rotation Dresden II auf Distanz gehalten werden. Mit dem dritten Sieg in Folge klettert der Dresdner SSV auf den zweiten Tabellenrang!

Von Beginn an versuchte der DSSV das Spiel zu kontrollieren und über Ballbesitz den Gegner laufen zu lassen. Ergaben sich Lücken, so versuchte man schnell in die Spitze zu spielen. Nach zwölf Minuten klappte das dann auch mustergültig. Joachim Ströbel schickte Sven Bretschneider, der seinen Gegenspieler abschüttelte und zum 1:0 einschob. Kurz darauf hatte erneut Sven Bretschneider die Chance zum Tor, doch sein Schuss nach einem Freistoß von Christoph Hunoldt ging knapp am Gehäuse vorbei. In der 19. Minute fiel dann aber das 2:0. Aleksander Madelung flankte ins Zentrum, die Abwehr bekam den Ball nicht geklärt und Marcel Clemen bediente Sven Bretschneider, der den Torwart aus gut zehn Metern keine Chance ließ. Nur eine Minute später war es dann Marcel Clemen, der mit seinem neunten Saisontor die Vorentscheidung brachte. Felix Beck brachte den Ball in die Spitze, wo Marcel Clemen den Torwart umkurvte und zum 3:0 einschob. In der Folge nahm der DSSV etwas das Tempo raus, um auf dem tiefen Geläuf Kräfte zu sparen. Die Gäste kamen nun besser in die Partie. Die größte Chance hatte Frank Grune aus einer Standardsituation: Aus gut 30 Metern prallte sein Freistoß aber nur an den Querbalken. Kurz darauf ging es in die Kabine.

Zur Halbzeit musste der DSSV dann dem großen Laufpensum bereits Tribut zollen. Christoph Hunoldt wurde durch Lukas Hufmann ersetzt. Weniger Urlaub, mehr Training, Christoph. :D Dass ein 3:0 noch keinen Sieg bedeutet, hatte man an diesem Spieltag schon gesehen, als der FV Dresden Süd-West III nach 3:0 und 5:3 Führung nur zu einem Punktgewinn kam. Den gleichen Fehler wollte der DSSV nicht begehen. Die Gäste kamen zwar nach der Pause etwas besser in die Partie und versuchten früh zu stören, doch gefährliche Torchancen blieben zunächst Mangelware. Erst in der 69. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Marcel Clemen bediente Michael Bretschneider, der den Ball überlegt in den Rückraum erneut auf Marcel Clemen spielte, welcher seinen zehnten Treffer erzielen konnte. Fünf Minuten vor dem Ende fiel dann nach einer Kontersituation der fünfte Treffer. Michael Bretschneider setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte den Ball flach auf den langen Pfosten, wo Matthias Voigt den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Schluss war aber noch nicht, denn die Gäste kamen noch zu ihren Ehrentreffern. Eine hohe Hereingabe bugsierte Joachim Ströbel zunächst vor dem Gegenspieler ins eigene Netz zum Anschlusstreffer. Kurz vor dem Schlusspfiff stellte Tom Jürgenlohmann dann den Endstand her. Ein Freistoß landete direkt bei Enrico Kuntke. Dieser konnte den Ball allerdings nicht festhalten, da der Gegenspieler auf dem rutschigen Untergrund in ihn hineinrutschte. Den nun freien Ball konnte er dann ins Tor zum Endstand einköpfen. Am Sieg des DSSV änderte das Gegentor jedoch nichts mehr und so konnte der DSSV den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz bejubeln!

Offiziell fanden sich etwa 60 Zuschauer am Leutewitzer Park ein! Neuer Saisonrekord! Vielen Dank für die Unterstützung!

Tore:

  1. Minute: 1:0 Sven Bretschneider (DSSV)
  1. Minute: 2:0 Sven Bretschneider (DSSV)

20. Minute: 3:0 Marcel Clemen (DSSV)

69. Minute: 4:0 Marcel Clemen (DSSV)

  1. Minute: 5:0 Matthias Voigt (DSSV)
  1. Minute: 5:1 Joachim Ströbel / ET (DSSV)
  1. Minute: 5:2 Tom Jürgenlohmann (TSVR)

Fazit: Der Dresdner SSV kontrollierte von Beginn an die Partie, ließ wenig zu. Nach dem 3:0 zog man sich etwas zurück, auch um Kräfte auf dem tiefen Boden zu sparen. Die Gäste kamen besser in die Partie, ohne aber wirklich hochkarätige Chancen zu kreieren. Nachdem die Partie kurz vor Schluss dann endgültig entschieden war, konnten die Gäste noch einmal durch zwei unglückliche/glückliche Tore verkürzen. Der Sieg geht insgesamt aber vollkommen verdient an den DSSV.

Für Statistiker: Mit dem 5:2 feiert der Dresdner SSV den dritten Sieg in Folge und den zweiten Heimsieg am Stück. Die Tore 31 bis 35 bedeuten momentan den besten Angriff der Liga vor dem USV TU Dresden mit 28 Treffern. Zudem hat man mit nun mehr acht Treffern weiterhin die drittbeste Abwehr. Marcel Clemen erzielte die Saisontore neun und zehn. Sven Bretschneider erhöhte sein Torkonto auf sieben Treffer und Matthias Voigt erzielte sein erstes Saisontor.

Ergebnisse der Stadtliga C: Der achte Spieltag lieferte einige spannende Duelle und Ergebnisse. An der Tabellenspitze zieht der USV TU Dresden (21) einsam seine Runden. Mit 3:0 konnte der SV Eintracht Strehlen (10) bezwungen werden. Die Gastgeber haben damit den siebten Sieg im siebten Spiel eingefahren und vergrößern den Vorsprung auf Tabellenplatz zwei auf vier Punkte, wobei man noch ein Nachholspiel zu bestreiten hat. Der VfB Hellerau-Klotzsche II (16) kam gegen den SV Dresden-Neustadt (7) nicht über ein 0:0 hinaus und rutscht einen Platz hinter den Dresdner SSV (17) auf Platz drei. Im spektakulärsten Spiel des Spieltags holte der FV Dresden Süd-West III (15) einen Punkt bei der SG Dölzschen II (4). Am Ende stand ein 5:5 zu Buche. Die favorisierten Gäste sahen lange Zeit wie der sichere Sieger aus. 3:0 stand es nach 38 Minuten, doch die Gastgeber bewiesen Moral und erkämpften sich kurz nach der Pause den Ausgleich. Bis zur 80. Minute zogen die Gäste abermals bis auf 5:3 davon. Doch wiederum ging ihnen auf der Schlussgeraden der Halbzeit die Puste aus und der Gastgeber konnte tatsächlich noch ausgleichen. Das sollte der SG Dölzschen II doch Mut für die kommenden Aufgaben machen. Die SG Gittersee (13) besiegte Schlusslicht SG Motor Dresden-Trachenberge II (2) mit 4:2 und setzt sich damit in der oberen Tabellenhälfte fest. Die Gäste warten damit weiter auf ihren ersten Sieg. Das rettende Ufer ist aber in greifbarer Nähe. Für den ehemaligen Tabellenführer SV Eintracht Dobritz II (13) setzte es die dritte Niederlage am Stück. Mit 0:5 musste man sich dem SV Dresden-Pillnitz (9) beugen. Die Gastgeber können damit erst einmal durchatmen und sich von den Abstiegsplätzen etwas absetzen. Im Duell der Kellerkinder konnte sich der FV Dresden 06 Laubegast III (6) mit 3:2 gegen die SG Weixdorf III (6) durchsetzen und damit den direkten Konkurrenten überholen.

Der TSV Rotation Dresden II (13) bleibt durch die Niederlage auf dem fünften Tabellenrang. Im kommenden Spiel empfängt man den FV Dresden Süd-West III zum nächsten Spitzenspiel. Für dieses und die nächsten Spiele wünscht der DSSV dem TSV Rotation Dresden II alles Gute und viel Erfolg.

*Nächster Gegner: *Bereits am kommenden Sonntag, dem 23.10., steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist der FV Dresden 06 Laubegast III. Die Gäste konnten in sieben Partien zwei Mal als Sieger den Platz verlassen. Fünf Mal waren jedoch die Gegner erfolgreich. 14 Toren stehen insgesamt 20 Gegentore gegenüber. Zuletzt konnte man die SG Weixdorf III mit 3:2 besiegen und damit auf den elften Rang klettern. Bester Torschütze bei den Gästen ist Marcel Becker mit sechs Treffern. Bisher trafen beide Teams insgesamt vier Mal in Ligaspielen aufeinander. Drei Mal war der Dresdner SSV erfolgreich, einmal teilte man sich die Punkte. 14 Treffer erzielte dabei der DSSV, vier der FV Dresden 06 Laubegast III. Vieles spricht momentan also für den DSSV. Doch unterschätzen sollte man die Gäste auf keinen Fall. Es muss konzentriert weiter gearbeitet werden, um auch dieses Mal drei Punkte mitnehmen zu können. Schiedsrichter der Partie ist Erik Fischer (USV TU Dresden). Alle Freunde und Unterstützer des Dresdner SSV sind herzlich zum fünften Heimspiel eingeladen!

Mit Sieg auf Platz zwei

Mit Sieg auf Platz zwei Zur Galerie
Mit Sieg auf Platz zwei © Matthias Voigt
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt