11. Juni 2020 / 13:58 Uhr

Dresdner Volleyballerinnen schlagen erneut in Stanford zu: Madeleine Gates kommt

Dresdner Volleyballerinnen schlagen erneut in Stanford zu: Madeleine Gates kommt

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Von Stanford nach Dresden: Madeleine Gates spielt künftig für den DSC.
Von Stanford nach Dresden: Madeleine Gates spielt künftig für den DSC. © Bob Drebin / isiphotos.com
Anzeige

Die Verbindungen des Deutschen Pokalsiegers in Richtung Stanford University sind offenbar bestens. Denn mit Madeleine Gates kommt auch die neue Mittelblockerin des Dresdner SC von der US-amerikanischen Hochschule.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Die Volleyballerinnen des Dresdner SC rüsten weiter auf. Wie der fünfmalige deutsche Meister am Donnerstag mitteilte, verstärkt Mittelblockerin Madeleine Gates aus den USA den Kader. Die 21-Jährige kommt von der Stanford University und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Nach Zuspielerin Jenna Gray, Libera Morgan Hentz und Diagonalangreiferin Audriana Fitzmorris ist die aus Kalifornien stammende Gates die vierte Spielerin, die der deutsche Pokalsieger von College-Meister Stanford verpflichtet.

„Wir waren auf der Suche nach einer dynamischen Mittelblockerin, die neben ihrer Kernkompetenz Block auch über einen ausgezeichneten einbeinigen Angriff verfügt. Madeleine bringt beides mit und hat dabei schon einiges an Erfahrung sammeln können“, sagte DSC-Cheftrainer Alexander Waibl.