13. Juni 2022 / 18:41 Uhr

Wer wird der dritte Gruppengegner der DFB-Auswahl? So läuft die Vergabe der letzten zwei offenen WM-Tickets

Wer wird der dritte Gruppengegner der DFB-Auswahl? So läuft die Vergabe der letzten zwei offenen WM-Tickets

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Australien, Peru, Costa Rica und Neuseeland spielen um die letzten zwei WM-Startplätze.
Australien, Peru, Costa Rica und Neuseeland spielen um die letzten zwei WM-Startplätze. © Getty Images
Anzeige

Am Montag und Dienstag werden die letzten zwei Startplätze für die WM in Katar ausgespielt. Während Australien gegen Peru um ein Duell mit Weltmeister Frankreich spielt, wird zwischen Costa Rica und Neuseeland der dritte Gruppengegner von Deutschland ermittelt.

In dieser Woche werden die letzten zwei Tickets für die Weltmeisterschaft in Katar vergeben und das Teilnehmerfeld somit endgültig finalisiert. Unter anderem wird dann auch endlich der dritte Gruppengegner der DFB-Auswahl feststehen.

Anzeige

Im ersten von zwei Playoffspielen binnen 24 Stunden wird der vorletzte freie Platz für die Weltmeisterschaft vergeben. Im Gastgeberland Katar stehen sich am Montag (20 Uhr MESZ) Australien und Peru gegenüber, gespielt wird im Ahmad Bin Ali Stadion in Ar-Rayyan.

Peru zog als Fünfter der Südamerika-Staffel in das entscheidende Spiel ein, Australien schaffte es ins sogenannte interkontinentale Playoff dank der Tore von St. Paulis Jackson Irvine und Eintracht Frankfurts Ajdin Hrustic beim 2:1 über die Vereinigten Arabischen Emirate.

Sieger von Australien-Peru trifft auf Frankreich

Der Gewinner des Entscheidungsspiels trifft in der WM-Gruppe D auf Titelverteidiger Frankreich, Dänemark und Tunesien. Für Peru und für Australien geht es um die insgesamt jeweils sechste Teilnahme an einer WM-Endrunde.

Anzeige

Das letzte offene WM-Ticket wird dann einen Tag später vergeben. Der Sieger des Spiels am Dienstag (20.00 Uhr MESZ) zwischen Neuseeland und Costa Rica macht das WM-Starterfeld endgültig komplett und kommt in die Gruppe E mit Deutschland, Spanien und Japan.

Costa Rica war schon 2006 DFB-Gegner

Costa Rica spielte beim Sommermärchen schon einmal gegen Deutschland und hielt sich wacker beim 2:4 zum Auftakt der WM 2006. Auch mit Neuseeland gab es ein Duell: 1999 gewann die DFB-Elf 2:0 beim Confederations Cup in Mexiko.

Costa Rica hatte bei der WM-Qualifikation in Nord- und Mittelamerika und der Karibik den vierten Platz belegt. Neuseeland vertritt Ozeanien bei dem Playoff im Ahmad-bin-Ali-Stadion in Ar-Rayyan bei Doha. In Costa Rica beginnt das Spiel um 12 Uhr, weswegen öffentliche Angestellte eine extralange Mittagspause bekommen sollen, um das Spiel schauen zu können. Das kündigte der Präsident des mittelamerikanischen Staates, Rodrigo Chaves, in einer Videobotschaft in sozialen Medien an.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.