29. Juni 2022 / 07:42 Uhr

Bericht über drittes Angebot für Bayern-Torjäger Lewandowski: FC Barcelona nähert sich 50-Millionen-Marke

Bericht über drittes Angebot für Bayern-Torjäger Lewandowski: FC Barcelona nähert sich 50-Millionen-Marke

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Barcelona soll sein Angebot für Robert Lewandowski erneut aufgebessert haben.
Der FC Barcelona soll sein Angebot für Robert Lewandowski erneut aufgebessert haben. © IMAGO/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Der FC Barcelona lässt im Werben um Bayern-Torjäger Robert Lewandowski nicht locker. Wie die "Bild" berichtet, besserten die Katalanen ihre Offerte nun erneut auf. Mit dem insgesamt dritten Angebot käme der spanische Spitzenklub der 50-Millionen-Marke nah.

Der FC Barcelona lässt im Poker um die Gunst von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski nicht nach. Wie die Bild erfahren haben will, haben die Katalanen nun bereits ihr drittes Angebot beim deutschen Rekordmeister eingereicht. Dabei hätte der spanische Spitzenklub die gebotene Ablösesumme ein weiteres Mal erhöht – und würde einer kolportierten Schmerzgrenze der Münchener in Höhe von 50 Millionen Euro damit nahe kommen. Demnach beinhalte die Offerte des La-Liga-Klubs eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro zuzüglich möglicher Bonuszahlungen in Höhe von fünf Millionen Euro.

Anzeige

Die Bayern, die Lewandowski trotz seines offen kommunizierten Wechselwunsches auch weiterhin halten wollen, hätten auf dieses Angebot – wie schon bei den ersten beiden Vorstößen Barcelonas – bislang keine Reaktion gezeigt. Die Bild spekuliert jedoch darüber, dass Barca auch bereit wäre, das Gebot künftig ein weiteres Mal zu erhöhen. Helfen könnte dabei der Abschluss des Transfers von Frenkie de Jong, der wohl kurz vor einem Engagement bei Premier-League-Klub Manchester United steht. Der finanziell klamme FC Barcelona könnte für den Niederländer Medienberichten zufolge mindestens 65 Millionen Euro einstreichen. Geld, das im Werben um Lewandowski hilfreich sein könne.

Die Münchener Verantwortlichen geben sich indes weiter optimistisch, dass der amtierende FIFA-Weltfußballer auch in der kommenden Saison im Dress des FC Bayern aufläuft. "Also bis jetzt sind es 100 Prozent. Am 12. Juli ist sein erster Arbeitstag, da erwarte ich ihn", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt über die Wahrscheinlichkeit eines Verbleibs des 33 Jahre alten Angreifers gegenüber Sky. Zudem berichtete er von einem "sehr guten Gespräch" mit Lewandowski und dessen Berater Pini Zahavi auf Mallorca. Der Vertrag des Stürmers beim deutschen Branchenprimus ist noch bis 2023 gültig.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.