21. Juli 2021 / 22:42 Uhr

"Der Druck ist enorm": Ex-Bayern-Kapitän Effenberg nimmt Trainer Nagelsmann in die Titel-Pflicht

"Der Druck ist enorm": Ex-Bayern-Kapitän Effenberg nimmt Trainer Nagelsmann in die Titel-Pflicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Effenberg sieht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor großen Herausforderungen.
Stefan Effenberg sieht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor großen Herausforderungen. © IMAGO/Revierfoto/Fotostand (Montage)
Anzeige

Julian Nagelsmann tritt beim FC Bayern ein schweres Erbe auf der Trainer-Position an. Hansi Flick holte mit dem deutschen Rekordmeister Titel um Titel. Die Ansprüche an den Neu-Coach sind enorm, erklärt nun der ehemalige Münchener Kapitän Stefan Effenberg.

Sieben Titel sammelte Hansi Flick in seiner nicht einmal zweijährigen Amtszeit als Cheftrainer des FC Bayern München. Der Druck auf den Schultern seines Nachfolgers ist hoch. Julian Nagelsmann tritt das Erbe des künftig als Bundestrainer fungierenden Flick an. Der 33-Jährige kam für eine Millionen-Ablöse von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig. Messen müssen wird sich Nagelsmann beim deutschen Rekordmeister auch an der Titel-Ausbeute. "Die größte Herausforderung für Julian Nagelsmann werden die hohen Anforderungen", erklärte auch Ex-Bayern-Kapitän Stefan Effenberg im Sport1-Podcast "Lieber Fußball".

Anzeige

Das Verpassen der zehnten Meisterschaft in Serie sind nach der Meinung des ehemaligen Managers vom KFC Uerdingen für Nagelsmann und die Bayern deutlich zu wenig. "Beim FC Bayern bekommst du für Platz zwei keinen Applaus", so Effenberg, der zudem den Double-Sieg als klares Muss deklariert und auch in der Königsklasse einen Vorstoß bis unter die besten vier Teams als Minimal-Ziel ausruft. "Meister und Pokalsieger ist Pflicht, in der Champions League ist das Halbfinale Minimum - alles andere ist kein Erfolg." Der Trainer-Jungstar sei bei seinen vergangenen Stationen bei der TSG Hoffenheim und bei RB Leipzig zudem "immer im Windschatten" gewesen. "Aber jetzt zählen nur noch die Titel. Der Druck ist enorm", nimmt Effenberg den neuen Bayern-Coach in die Pflicht.

Nagelsmann: "Konsequenz ist in München dramatischer"

Auch Nagelsmann selbst ist bewusst, dass er sich als sportlicher Verantwortlicher beim deutschen Branchenprimus nicht allzu viele Ausrutscher leisten kann. "Die Konsequenz ist in München dramatischer", hatte er zuletzt zugegeben. Dennoch strebe er keine "revolutionäre Neugestaltung" des Spielsystems an, "ich muss da nicht alles auf den Kopf stellen", sagte der 33-Jährige einem Interview, das an diesem Donnerstag im Bundesliga-Sonderheft 2021/22 des Kicker erscheint.

Für die Bayern geht es während der Vorbereitung beim "Audi Football Summit" am 24. Juli gegen Ajax Amsterdam sowie am 31. Juli gegen den SSC Neapel um den Feinschliff vor dem Pflichtspielstart. Zudem treffen die Münchener am 28. Juli im Rahmen eines Testspiels auf ihren ersten Bundesliga-Gegner Borussia Mönchengladbach. Vor der ersten Liga-Partie am 13. August gegen die Fohlen wartet beim Pflichtspiel-Auftakt in der ersten Runde des DFB-Pokals am 6. August mit dem Oberligisten Bremer SV nicht mehr als eine Pflicht-Aufgabe.