28. November 2019 / 07:59 Uhr

DSC-Volleyballerinnen siegen souverän in Münster

DSC-Volleyballerinnen siegen souverän in Münster

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
27.11.2019, Halle Berg Fidel, Muenster
Volleyball, Bundesliga Frauen, Normalrunde, USC Münster / Muenster vs. Dresdner SC

Block / Doppelblock Juliane Langgemach (#9 Muenster), Lina Alsmeier (#8 Muenster) - Angriff Kadie Rolfzen (#6 Dresden)

Foto: Conny Kurth / www.kurth-media.de
DSC-Dame Kadie Rolfzen greift wuchtig gegen Münsters Doppelblock von Juliane Langgemach (l.) und Lina Alsmeier an © Conny Kurth
Anzeige

Die Volleyball-Damen des Dresdner SC haben das Punktspiel beim USC Münster mit 3:0 gewonnen. Sie bestätigen ihren deutlichen Aufwärtstrend.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Das war erneut eine klare Sache. Vier Tage nach dem glatten Sieg im Pokal-Viertelfinale gegen Aachen nahmen die DSC-Volleyballerinnen den Schwung mit, ließen auch in der Bundesliga nichts anbrennen. Sie bestätigten Am Berg Fidel ihren deutlichen Aufwärtstrend und setzten sich beim Tabellenachten USC Münster souverän mit 3:0 (25:18, 25:17, 25:22) durch. Damit feierten die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl im siebenten Punktspiel den vierten Erfolg und rücken vorerst auf Platz fünf vor.

„Ich denke, das war eine sehr reife, stabile Vorstellung von uns“, zeigte sich Alexander Waibl sehr zufrieden. „Wir haben weniger Fehler gemacht und hatten bei guter, aber auch aus schwieriger Annahme mehr Lösungen im Angriff parat. Wir schlagen derzeit auch sehr gut auf, können mit allen Spielerinnen Druck machen. Zudem waren wir in der Block- und Feldabwehr präsent und die Abstimmung von Zuspielerin Brie King mit der Mannschaft wird immer besser“, so das Fazit von Alexander Waibl, der anfügte: „Mit gewonnen Spielen steigt natürlich auch das Selbstvertrauen.“

DSC setzt Gegner unter Druck

Vor 1463 Zuschauern, darunter auch Schalke-Trainer David Wagner und der ehemalige Dynamo-Psychologe Sascha Lense, der jetzt für die Gelsenkirchener arbeitet, starteten die Elbestädterinnen konzentriert in die Partie. Mit druckvollem Aufschlagsspiel bereiteten sie dem jungen Gastgeberteam erhebliche Probleme. Aus stabiler Annahme konnte zudem Regisseurin Brie King ihre Angreiferinnen variabel einsetzen. So waren Milica Kubura und vor allem auch Kadie Rolfzen vom gegnerischen Block kaum zu stoppen. Schnell zogen die DSC-Damen auf 13:5 davon. Bis zum Satzende agierte das Team um Libera Lenka Dürr souverän und zog den Matchplan durch. Milica Kubura verwandelte den zweiten Satzball.

Mehr zu Dresdner SC

Zweite Runde geht klar an den DSC

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gaben die USC-Damen ein deutliches Lebenszeichen von sich und führten mit 5:2. Doch dann drehte der DSC erneut auf. Lucija Mlinar gelangen zwei schöne Angriffe in Folge, die gegnerischen Angreiferinnen scheiterten zweimal am sicheren Dresdner Block und wenig später gingen die Elbestädterinnen mit einem 8:6-Vorsprung in die erste technische Auszeit. Nun lief das Spiel der Gäste wieder wie am Schnürchen, sie spielten kompakt und aggressiv und Camilla Weitzel setzte mit dem zweiten Satzball den Schlusspunkt.

Enger dritter Abschnitt

Der dritte Abschnitt war dann deutlich enger und umkämpfter. Die DSC-Damen schlugen nicht mehr ganz so druckvoll auf, leisteten sich auch den einen oder anderen Fehler. Zudem agierte Münster nun mutiger im Aufschlag und Angriff. Bis zum 21:21 blieb das Geschehen auf dem Feld ausgeglichen, dann aber sorgte Camilla Weitzel mit starken Aufschlägen für Probleme in der USC-Annahme, zudem packte der Block zu und nach 75 Minuten verwandelte Lucija Mlinar den zweiten Matchball zum Sieg. Als „MVP“ wurde Diagonalangreiferin Milica Kubura geehrt. Die 24-jährige Serbin erwies sich mit 20 Punkten als beste Scorerin, gefolgt von Kadie Rolfzen (16) und Lucija Mlinar (10). „Trotz des engen dritten Satzes hatte ich aber dennoch das Gefühl, dass wir das unter Kontrolle haben. Denn ich denke, wir waren insgesamt von der Qualität her besser“, so Waibl.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN