18. Juni 2021 / 08:18 Uhr

DSV-Auswahl stark verjüngt: Auch Real und Schenkel von Waspo nehmen Auszeit

DSV-Auswahl stark verjüngt: Auch Real und Schenkel von Waspo nehmen Auszeit

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zukunft in der Nationalmannschaft offen: Moritz Schenkel (von rechts) und Julian Real.
Zukunft in der Nationalmannschaft offen: Moritz Schenkel (von rechts) und Julian Real. © IMAGO/Hentschel
Anzeige

Großer Umbruch bei Deutschlands Wasserballern, die Nationalmannschaft wird stark verjüngt. Auch Julian Real und Moritz Schenkel von Waspo 98 sind bei der bevorstehenden Länderspielreise nicht dabei, sie nehmen aber erst einmal nur eine Auszeit. Sieben andere Spieler vom Meister wurden nominiert.

Deutschlands Wasserballern steht ein Umbruch bevor, wie es ihn seit Jahren nicht gegeben hat. Die DSV-Auswahl wird stark verjüngt. Kapitän Julian Real und Keeper Moritz Schenkel von Meister Waspo 98 gönnen sich vorerst aber nur eine Auszeit. „Ich mache ein Jahr Pause und entscheide dann, wie es für mich weitergeht“, so Real.

Anzeige

Aus Hannover sind sieben Spieler für die Länderspielserie nominiert, die am Samstag in Nováky gegen die Slowakei beginnt. Als Interimscoaches sind Waspos Co-Trainer Predrag Jokic und Petar Kovacevic von Spandau 04 dabei.

Mehr Berichte aus der Region

Die Torhüter Kevin Götz und Felix Benke, Jan Rotermund, Niclas Schipper, Fynn Schütze und Maximilian Froreich von Waspo sind nominiert, als Gastspieler bei den Lehrgängen ist zudem Phillip Kubisch dabei. In Dresden (22. Juni) und Zwickau (23. Juni) stehen weitere Partien gegen die Slowakei an.

Bis zum 8. Juli folgen vier Tests gegen die Niederlande, die wie der DSV die Olympiaqualifikation verpasst haben. Einen Nachfolger für den scheidenden Bundestrainer Hagen Stamm hat der Verband noch nicht gefunden.