16. September 2022 / 18:47 Uhr

"Du kannst es nicht wegwerfen": Wie Robert Lewandowski sein Comeback in München empfand

"Du kannst es nicht wegwerfen": Wie Robert Lewandowski sein Comeback in München empfand

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski hat sich über die Reaktionen bei seinem Comeback in der Allianz Arena gefreut.
Robert Lewandowski hat sich über die Reaktionen bei seinem Comeback in der Allianz Arena gefreut. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Am Dienstag kehrte Weltfußballer Robert Lewandowski mit seinem neuen Klub FC Barcelona erstmals in die Allianz Arena des FC Bayern zurück. Im Interview mit der "Bild" hat sich der 34-Jährige nun über den Empfang der Fans geäußert.

Der laute Applaus und Jubel der Fans des FC Bayern München übertönte am Dienstagabend deutlich die wenigen Pfiffe und Buhrufe: Als Robert Lewandowski nach dem Wechsel-Theater im Sommer erstmals als Spieler des FC Barcelona die Münchener Allianz Arena betrat, bereiteten die Bayern-Anhänger dem Weltfußballer einen würdigen Empfang. Das sieht mit wenigen Tagen Abstand auch der 34-Jährige selbst so: Die Rückkehr im Dress der Katalanen zum Champions-League-Spiel beim FC Bayern habe er als "respektvoll" empfunden, sagte er der Bild. "Ich bin den Fans in München sehr dankbar für die Art und Weise, wie sie mich aufgenommen haben."

Anzeige

Dass die Bayern-Fans ihrem Ex-Superstar zujubeln, galt nämlich lange Zeit nicht als sicher: Lewandowski war im Juli nach einem wochenlangen Poker für eine Ablösesumme von kolportierten 45 Millionen Euro nach acht erfolgreichen Jahren beim FC Bayern nach Barcelona gewechselt. Der zweimalige Weltfußballer (2020, 2021) hatte den Transfer zu den Katalanen in den Wochen zuvor mit teils deutlichen öffentlichen Aussagen forciert, die Münchener Verantwortlichen um den Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn den Wechsel mit Verweis auf den eigentlich noch bis 2023 laufenden Vertrag lange strikt abgelehnt.

Trotz des Transfer-Zoffs entschieden sich die Bayern-Fans aber dafür, den zweiterfolgreichsten Torjäger der Vereinsgeschichte hinter Gerd Müller gebührend zu empfangen. "Das war respektvoll, nett und wichtig für mich. Ich war acht Jahre in München, nicht zwei oder drei. Du kannst es nicht wegwerfen oder vergessen", zeigte sich Lewandowski nun erleichtert. Direkt nach der 0:2-Niederlage seines neuen Teams verließ der Pole das Stadion wortkarg und sagte nur: "Es war nicht einfach für mich."

Das Hickhack um den Wechsel scheint mittlerweile vergessen zu sein – auch bei den Verantwortlichen. "Lewy ist im Strafraum der beste Stürmer der Welt", sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor dem Anpfiff bei Amazon Prime und betonte: "Man sollte immer ehemalige Mitarbeiter, egal in welcher Position und in welcher tragenden Rolle, sympathisch empfangen." Ähnlich sah es Sportvorstand Hasan Salihamidzic: "Die Fans haben ein gutes Gespür dafür, was der Robert für den FC Bayern geleistet hat", lobte der Bayern-Boss die Fans – wie Lewandowski jetzt auch.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.