07. November 2019 / 15:55 Uhr

Duell auf Plastik: VfL Bückeburg muss beim SC Hemmingen-Westerfeld ran

Duell auf Plastik: VfL Bückeburg muss beim SC Hemmingen-Westerfeld ran

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Torjubel zum 3:0: Hemmingen feiert akrobatisch.
Beim letzten Gastspiel in Hemmingen mussten Luis Othmer (links) und der VfL eine deutliche 5:1-Niederlage hinnehmen. © Archiv
Anzeige

An den letzten Besuch beim SC Hemmingen-Westerfeld haben die Landesliga-Fußballer vom VfL Bückeburg ganz schlechte Erinnerungen. Mit 1:5 musste sich die Mannschaft dort im April geschlagen geben.

Anzeige
Anzeige

Am Sonntag geht es jetzt wieder Richtung Hannover, dieses Mal aber auf den Kunstrasenplatz des SC.
„Das kommt Hemmingen als spielstarker Mannschaft natürlich entgegen“, ist sich VfL-Coach Torben Brandt sicher, der seine Elf vor Hemmingens Torjäger Aron Gebreslasie (Zehn Tore) warnt. Doch auch sein Team kann mit dem künstlichen Untergrund etwas anfangen, trainiert schließlich seit einiger Zeit schon auf dem eigenen Kunstrasenplatz, der jedoch nicht für Pflichtspiele freigegeben ist.

Enge Saison in der Landesliga

Dass der Gastgeber mit einem Spiel mehr nur fünf Punkte vor den Bückeburgern steht, zeigt, wie eng es in der Landesliga in dieser Saison zugeht. „Das wird im Abstiegskampf eine Mannschaft erwischen, die keiner auf dem Zettel hatte“, glaubt der Coach. „Und nur weil wir VfL Bückeburg heißen, bedeutet das nicht, dass der Kelch an uns vorbeigeht.“
Tabellarisch steht der VfL auf dem drittletzten Platz, hat jedoch durch den letztwöchigen 2:0-Erfolg gegen den TuS Sulingen wieder Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen aufgenommen.

Miles Sydow fällt verletzt aus

„Da haben wir nach gelechzt. Ohne den Sieg wäre es jetzt echt bitter.“ Beim Vorhaben, den zweiten Erfolg in Serie einzufahren, wird Miles Sydow nicht helfen können. Er wirbelte zuletzt im offensiven Mittelfeld, brach sich jedoch die Hand. Auch Markus Mensching (5. Gelbe Karte) wird fehlen. Hinter Alexander Bremer steht noch ein Fragezeichen, er musste gegen Sulingen ausgewechselt werden. „Wir hoffen, dass er dabei ist. Er übernimmt bei uns aktuell die Führungsrolle“, lobt ihn Brandt, der auch mit der jüngsten Leistung von Flügelspieler Marvin Steigmann hochzufrieden ist („Er macht aktuell einen großen Schritt“). Ob Bremer dabei sein kann, soll sich am Freitag entscheiden. Die bisherige Woche hatte ihm Brandt ein Trainingsverbot ausgesprochen.

Mehr zum Schaumburger Fußball
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN