30. August 2019 / 16:02 Uhr

Duell gegen Aufsteiger Paderborn: Malli steht wieder nicht im Kader des VfL Wolfsburg

Duell gegen Aufsteiger Paderborn: Malli steht wieder nicht im Kader des VfL Wolfsburg

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Yunus Malli zeigte in den ersten Testspielen einen guten ersten Eindruck - nun spielt er keine Rolle beim VfL. 
Yunus Malli zeigte in den ersten Testspielen einen guten ersten Eindruck - nun spielt er keine Rolle beim VfL.  © Boris Baschin
Anzeige

Am Samstag (15.30 Uhr) empfängt der VfL Wolfsburg Aufsteiger Paderborn zum nächsten Duell in der Bundesliga - und Trainer Oliver Glasner hat den Kader im Vergleich zum 3:0 in Berlin nicht verändert. Yunus Malli muss weiterhin zuschauen.

Anzeige

Beim 3:0-Sieg in Berlin haben sich vor allem die Einwechselspieler Josip Brekalo (ein Tor und eine Vorlage) und Admir Mehmedi (eine Vorlage) aufgedrängt. Wolfsburgs Coach Oliver Glasner hat vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn die Qual der Wahl.

Anzeige

Brekalo und Mehmedi haben Argumente für die Startelf

Müssen Joao Victor und Felix Klaus auf die Bank? Viel verraten wollte Glasner nicht, sagte nur: „Rotation findet dann statt, wenn ich den Eindruck habe, dass ein Spieler, der in der letzten Partie nicht gespielt hat, in einer besseren Verfassung ist – körperlich, psychisch oder vielleicht passt er auch besser zum Gegner.“

Zumindest Brekalo hätte sich einen Startelf-Einsatz mehr als verdient. Schon im Pokal in Halle traf er nach Einwechslung. Mehmedi hatte vor dem Spiel gegen Köln einen Hexenschuss, musste danach einige Tage pausieren. Doch auch er hat zusammen mit dem Kroaten die besten Argumente, damit Glasner was an seiner Startformation verändert. Für Victor und Klaus spricht, dass sie zu den Profis mit den meisten intensiven Läufen der Liga gehören. Am Einsatz mangelt es bei ihnen also nicht.

Das ist der VfL-Spielpan für die Hinrunde 2019/20

<b>16. Spieltag:</b> VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) Zur Galerie
16. Spieltag: VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) ©

Malli ist wieder nicht im Kader

Keine Chance auf einen Einsatz gegen den Liga-Neuling hat Yunus Malli, der zu Beginn der Vorbereitung gut gespielt hatte. Der Offensivspieler gehörte schon in Berlin nicht zum Kader, nun fehlt er erneut. In der vergangenen Woche begründete Glasner seine Nicht-Nominierung damit, dass er lieber eine größere Vielfalt in der Defensive haben wollte - falls sich die Verteidiger Robin Knoche, Josuha Guilavogui oder John Anthony Brooks verletzen. Dafür standen Marcel Tisserand und Jeffrey Bruma im Kader.

Zudem sagte Glasner: "Vorn hatte ich mit Mehmedi, Brekalo und Nmecha andere Spieler zur Verfügung." Diese drei VfL-Profis sind auch diesmal wieder dabei und verdrängen Malli erneut aus dem Kader.

Der VfL-Kader fürs Paderborn-Spiel: Casteels, Pervan - Brooks, Knoche, Bruma, William, Roussillon, Tisserand, Nmecha, Arnold, Mehmedi, Gerhardt, Brekalo, Steffen, Guilavogui, Weghorst, Klaus, Mbabu, Victor, Schlager.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Alle Bundesliga-Profis des VfL Wolfsburg im Check: Hier geht's zum neuen SPORTBUZZER-Status!