23. März 2019 / 10:20 Uhr

Dynamo-Altstar Udo Schmuck plaudert im Schloss Schönfeld

Dynamo-Altstar Udo Schmuck plaudert im Schloss Schönfeld

Steffen Manig
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo-Präsident Holger Scholze (2.v.r.) und Reporter Gert Zimmermann versteigern ein Dynamo-Trikot, Ex-Spieler Udo Schmuck (2.v.l.) und Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel (l.) freuen sich über das Interesse der Fans. 
Dynamo-Präsident Holger Scholze (2.v.r.) und Reporter Gert Zimmermann versteigern ein Dynamo-Trikot, Ex-Spieler Udo Schmuck (2.v.l.) und Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel (l.) freuen sich über das Interesse der Fans.  © Steffen Manig
Anzeige

Die Talkrunde mit Dynamo Dresdens Präsident Holger Scholze und Gert Zimmermann lockte 70 Fans an und bot beste Unterhaltung.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Zweieinhalb unterhaltsame Stunden verbrachten 70 Fans am Donnerstagabend bei einer Fußball-Talkrunde im Festsaal des Schlosses Schönfeld. Dynamo-Präsident Holger Scholze, MDR-Radioreporter Gert Zimmermann und der frühere Dynamo-Verteidiger Udo Schmuck spielten sich gegenseitig gekonnt die Bälle zu und erzählten Anekdoten. So erinnerte Schmuck daran, wie hart das Trainingsprogramm unter Meistertrainer Walter Fritzsch einst war: "Wenn die Spieler von heute das Pensum trainieren würden, was wir geschrubbt haben, dann würden sie pausenlos bei ihren Beratern vorstellig werden", so der 66-Jährige aus Frankental bei Pulsnitz.

Mehr zur SG Dynamo Dresden

Der siebenfache DDR-Auswahlspieler berichtete, dass ihn seine Eltern einst nicht zu Dynamo ziehen lassen wollten, weil sie 1968 einen Sohn bei einem tödlichen Zwischenfall an der innerdeutschen Grenze verloren hatten. Doch Schmuck bereute den Schritt in die Bezirksstadt nie, denn so erlebte er viele EC-Spiele mit, wurde viermal DDR-Meister und zweimal FDGB-Pokalsieger mit den Schwarz-Gelben. An die EC-Spiele erinnert er sich besonders gern - auch an das schwere Gepäck bei der Anreise, denn da hatte er oft Radeberger Bier in seinen Schuhen (Größe 45) versteckt. Auch der frühere Dynamo-Stadionsprecher Zimmermann hatte einiges zu erzählen. So erklärte er den staunenden Zuhörern, wie er einst bei einem Derby gegen Magdeburg einen Elefanten vom Zirkus Busch ins Stadion holte.

SGD-Präsident Scholze versteigerte am Rande der Veranstaltung zwei von der Zweitliga-Mannschaft signierte Dynamo-Trikots: Insgesamt 400 Euro kamen für einen guten Zweck dabei heraus; sie sollen in eine kleinere Reparatur am Dach des Schlosses fließen.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt