20. April 2018 / 14:26 Uhr

Dynamo Dresden bangt vor Lautern-Gastspiel weiter um zwei Stammspieler

Dynamo Dresden bangt vor Lautern-Gastspiel weiter um zwei Stammspieler

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Trainer Uwe Neuhaus bei der Pressekonferenz am Freitag vor der Partie beim 1. FC Kaiserslautern. 
Trainer Uwe Neuhaus bei der Pressekonferenz am Freitag vor der Partie beim 1. FC Kaiserslautern.  © Jochen Leimert
Anzeige

Niklas Hauptmann und Philip Heise drohen mit muskulären Problemen auszufallen. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Vor dem wichtigen Kellerduell beim 1. FC Kaiserslautern hat Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus Personalsorgen: Mittelfeldspieler Niklas Hauptmann und Linksverteidiger Philip Heise plagen sich weiterhin mit muskulären Problemen herum und konnten auch am Freitag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Heise klagt über Beschwerden an den Adduktoren, Hauptmann zwickt es am Schambein. Beide sollten eigentlich die Freitagseinheit wieder mitmachen, aber “bei beiden ist es wieder schlechter geworden”, bedauert Neuhaus.

Mehr zur SG Dynamo Dresden

Ansonsten fehlen dem 58 Jahre alten Fußballlehrer für die Reise auf den Betzenberg definitiv nur zwei Spieler: Sören Gonther steckt noch in der Reha, Jannik Müller ist gerade erst am Knöchel operiert worden. In Kaiserslautern, wo sich der dort heimischen 1. FCK am Sonntag ab 13.30 Uhr seine letzte Chance auf den Klassenerhalt erhalten möchte, erwartet Neuhaus ein Spiel, das nicht nur von der Tabellenkonstellation, sondern auch von den äußeren Umständen geprägt sein dürfte.

Außer gegen den Tabellenletzten kämpft Dynamo in der Pfalz auch gegen die hohen Temperaturen: “Das Wetter wird uns auch allerhand abverlangen. Das wird schon knüppelhart.” Am Freitag kletterte das Thermometer in Dresden auf 28 Grad, am Sonntag sollen es in Kaiserslautern immer noch 26 Grad werden.