17. Oktober 2021 / 13:13 Uhr

Dynamo Dresden ändert Startelf gegen Nürnberg auf zwei Positionen

Dynamo Dresden ändert Startelf gegen Nürnberg auf zwei Positionen

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo-Tribüne
Dynamo Dresden will gegen den 1. FC Nürnberg drei Punkte holen. © PICTURE POINT
Anzeige

Gegen den 1. FC Nürnberg dürfen Philipp Hosiner und Antonis Aidonis von Anfang an auflaufen.

Dresden. Vierter Sieg im fünften Heimspiel? Das wird man sehen, ob es Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden gelingt, die gute Bilanz im eigenen Stadion auszubauen. Fakt ist, dass die Schwarz-Gelben das Spiel gegen den bislang in der Liga und im Pokal noch ungeschlagenen 1. FC Nürnberg (Anstoß 13.30 Uhr) mit zwei Änderungen in der Startformation angehen.

So rutschen Stürmer Philipp Hosiner und Innenverteidiger Antonis Aidonis in die erste Elf, sie vertreten Morris Schröter und den verletzten Michael Akoto, der sich vergangene Woche beim 4:0 im Test gegen Viktoria Berlin einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen hatte. Trainer Alexander Schmidt entschied sich so erneut gegen Kapitän Sebastian Mai, der Innenverteidiger sitzt nur auf der Bank, wartet geduldig auf seinen Einsatz. Auf dem Rasen vertritt den Dresdner wie zuletzt Routinier Yannick Stark, der Darmstädter trägt auch gegen die Franken die Kapitänsbinde.