01. November 2019 / 16:15 Uhr

Dynamo Dresden bangt um Stammkeeper Kevin Broll

Dynamo Dresden bangt um Stammkeeper Kevin Broll

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Torwart Kevin Broll (l.) plagt sich mit einer Gehirnerschütterung herum.
Torwart Kevin Broll (l.) plagt sich mit einer Gehirnerschütterung herum. © Jochen Leimert
Anzeige

Schlussmann der Schwarz-Gelben leidet an den Folgen einer Gehirnerschütterung aus dem Pokalspiel bei Hertha BSC.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Am Mittwochabend hielt er im DFB-Pokal ganz stark gegen die Topstürmer von Hertha BSC, doch ob Kevin Broll auch am Sonntag (13.30 Uhr) beim VfB Stuttgart für Dynamo Dresden das Tor hüten kann, steht in den Sternen. Der Ex-Großaspacher erlitt nämlich im Olympiastadion bei zwei Zusammenstößen mit Berliner Spielern eine Gehirnerschütterung und klagte schon kurz nach der Partie über heftige Kopfschmerzen. Gegenwärtig muss sich Broll noch Untersuchungen in der Klinik unterziehen, damit die Mediziner abklären können, wie schlimm die Verletzung ist.

Patrick Wiegers sprang am Freitag für Kevin Broll auf der Pressekonferenz ein und könnte den Stammtorwart auch in Stuttgart ersetzen.
Patrick Wiegers musste am Freitag für Kevin Broll auf der Pressekonferenz einspringen. Er könnte auch in Stuttgart gefordert werden. © Joachim Leimert
Anzeige

Wiegers statt Broll?

Ob der Schlussmann in Stuttgart zwischen die Pfosten rücken kann, weiß derzeit also niemand genau. Dynamo schickte deshalb Patrick Wiegers zur Pressekonferenz am Freitagmittag, an der eigentlich der Stammtorwart Rede und Antwort zum Spiel in der Schwabenmetropole stehen sollte. Wiegers muss nun auch damit rechnen, den zuletzt überzeugenden Broll gegen den VfB zu vertreten. Dabei attestierte der Deggendorfer dem Kollegen eine starke Leistung in Berlin, wo Broll etliche Großchancen der Herthaner vereitelt hatte: “Es hat nur noch gefehlt, dass er sich im Elfmeterschießen zum Helden gekrönt hätte”, so Wiegers.

Patrick Wiegers über das Spiel in Stuttgart

Highlight gegen Gomez?

Der Bayer selbst sieht sich bereit für einen Einsatz, erinnert sich gern an seine letzten Auftritte in den Testspielen, wo er sich gut präsentieren konnte: “Ich habe überhaupt keinen Zweifel, dass ich das auch im Punktspiel machen kann.” Ein Spiel wie das gegen Mario Gomez & Co. - das wäre für den erfahrenen Wiegers immer noch ein Highlight. Gomez habe mal Weltklasse besessen, sei immer noch ein Top-Mann: “Gegen so einen würde man schon gern mal einen rauskratzen. Aber natürlich will ich jeden Ball halten”, stellte Wiegers klar.

Mehr zu Dynamo

Tim Boss noch immer mit Kniebeschwerden

Sollte Broll am Sonnabend nicht mit in Richtung Baden-Württemberg fahren können, dann muss A-Jugend-Keeper Stefan Kiefer in der Mercedes-Benz-Arena auf die Bank, denn Tim Boss ist nach Kniebeschwerden noch nicht wieder einsatzbereit. Kiefer würde dann der U19 im Bundesliga-Spiel bei RB Leipzig fehlen, aber die Reise nach Stuttgart würde der Youngster sicher gern mitmachen.

Nicht in Stuttgart dabei sind in jedem Falle Niklas Kreuzer (Rotsperre), Patrick Ebert (Gelbsperre) und Sascha Horvath (Finger-OP).