04. April 2021 / 13:16 Uhr

Dynamo Dresden beginnt gegen Rostock mit Stark und Hosiner

Dynamo Dresden beginnt gegen Rostock mit Stark und Hosiner

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Das Top-Duell der 3. Liga steht an: Tabellenführer Dynamo Dresden empfängt Verfolger Hansa Rostock.
Das Top-Duell der 3. Liga steht an: Tabellenführer Dynamo Dresden empfängt Verfolger Hansa Rostock. © Getty Images/SPORTBUZZER Montage
Anzeige

SGD-Trainer Markus Kauczinski nimmt zum Spitzenspiel gegen die Mecklenburger zwei Änderungen in seiner Startelf vor.

Anzeige

Dresden. Kann Dynamo Dresden die Tabellenführung der 3. Fußball-Liga verteidigen und den nächsten Schritt in Richtung Zweitliga-Aufstieg machen? Am Ostersonntag (14 Uhr) treffen die Schwarz-Gelben im Spitzenspiel im Rudolf-Harbig-Stadion auf den Tabellenzweiten Hansa Rostock.

Anzeige

"Ich erwarte ein Spiel, das immer eng ist, wo immer Druck drauf ist, wo es hin und her geht. Am Ende müssen wir eine Konsequenz an den Tag legen im Spiel nach vorn, aber auch im gemeinsamen Verteidigen einen Zahn zulegen. Die Unterschiede zwischen beiden Mannschaften sind sehr gering, dann entscheiden Kleinigkeiten und die Tagesform", schätzt SGD-Trainer Markus Kauczinski ein, der nach der Niederlage gegen 1860 München seine Startelf auf zwei Positionen verändert.

Mehr zur SGD

Gegen die Mecklenburger setzt er im Sturm neben dem wieder einsatzbereiten Christoph Daferner diesmal auf Philipp Hosiner, der Pascal Sohm auf die Bank verdrängt. Erstmals nach seiner Verletzungspause läuft auch der erfahrene Yannick Stark von Beginn an im defensiven Mittelfeld auf. Julius Kade nimmt dafür zunächst auf der Bank Platz. Verzichten muss Kauczinski neben den beiden Langzeitverletzten Robin Becker und Marco Hartmann derzeit auf Leroy Kwadwo (Muskelfaserriss) und Max Großer (Knieprobleme).

Dynamo-Startelf: Broll - Ehlers, Mai (C), Knipping - Königsdörffer, Will, Stark, Meier - Mörschel - Daferner, Hosiner Ersatzbank: Wiegers, Sohm, Stefaniak, Stor, C. Löwe, Kade, Kreuzer