04. Februar 2022 / 13:56 Uhr

Dynamo Dresden erhöht vor Spiel gegen den FC Hansa die Zuschauerzahl

Dynamo Dresden erhöht vor Spiel gegen den FC Hansa die Zuschauerzahl

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Bei Dynamo Dresden dürfen mehr Fans ins Stadion als vorher gedacht.
Bei Dynamo Dresden dürfen mehr Fans ins Stadion als vorher gedacht. © PICTURE POINT
Anzeige

Zunächst hieß er, gegen Rostock dürfen am Sonntag 8000 Fans ins Rudolf-Harbig-Stadion. Seit Freitag steht fest, dass es 10 000 werden. Der FC Hansa Rostock hat für das Ost-Derby 500 Tickets an Vereinsmitglieder vergeben. 

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden darf ab sofort bis zu 10 000 Zuschauern bei Heimspielen begrüßen. Das gab der Verein am Freitagmittag bekannt.

Anzeige

10.000 Zuschauer oder maximal 50 Prozent der Stadion-Kapazität. Darauf haben sich die Chefs der Staatskanzleien bei einer Sitzung am Dienstag geeinigt. Im Saisonverlauf muss Hansa noch sieben Mal auswärts ran. So viele Zuschauer dürfen nach aktuellem Stand (4. Februar) live dabei im Stadion sein.

Rudolf-Harbig-Stadion (max. Kapazität: 32.066 Zuschauer): Schon am Sonntag trifft Hansa in Dresden auf Dynamo. Nachdem zunächst mit 8000 Zuschauern geplant wurde, was zunächst den laut sächsischer Corona-Verordnung geltenden 25 Prozent entsprach, wurde der Wert kurzfristig auf die 10.000-Zuschauer-Grenze erhöht. Zur Galerie
Rudolf-Harbig-Stadion (max. Kapazität: 32.066 Zuschauer): Schon am Sonntag trifft Hansa in Dresden auf Dynamo. Nachdem zunächst mit 8000 Zuschauern geplant wurde, was zunächst den laut sächsischer Corona-Verordnung geltenden 25 Prozent entsprach, wurde der Wert kurzfristig auf die 10.000-Zuschauer-Grenze erhöht. ©

Bislang war man auf Grundlage der am Dienstag bekanntgewordenen neuen Corona-Schutzverordnung im Freistaat Sachsen von einer 25-prozentigen Auslastung der maximalen Stadionkapazität ausgegangen. Entsprechend der 32 066 Plätze hatte der Verein zuletzt mit 8000 Besuchern gerechnet.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Die neue Regelung gilt ab diesen Sonntag. An diesem Tag treffen die Schwarz-Gelben auf Mitaufsteiger Hansa Rostock.

Die 500 Tickets, die die Gastgeber dem Hanseaten zur Verfügung gestellt haben, sind so gut wie vergriffen: 250 wurden am Donnerstag übers Internet an Mitglieder vergeben, die restlichen 250 werden am Freitag in Rostock auf dem Stadionvorplatz an Mitglieder verkauft.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis