06. September 2019 / 18:15 Uhr

Dynamo Dresden feiert Richtfest im neuen Trainingszentrum

Dynamo Dresden feiert Richtfest im neuen Trainingszentrum

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Am Freitag feierte Dynamo das Richtfest im neuen Trainingsgelände im Ostragehege.
Am Freitag feierte Dynamo das Richtfest im neuen Trainingsgelände im Ostragehege. © SGD/Steffen Kuttner
Anzeige

Das neue Trainingszentrum soll insgesamt 18,9 Millionen Euro kosten und ab 2020 den bisherigen Trainingsplatz der Profis im Großen Garten ersetzen. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Dynamo Dresden hat am Freitag in seinem künftigen Trainingszentrum im Ostragehege das Richtfest gefeiert. „Nach der feierlichen Grundsteinlegung im größeren Rahmen haben wir uns für ein Richtfest im kleineren Kreis entschieden, um diesen besonderen Moment vor allem den tätigen Gewerken zu widmen“, erklärte Dynamos Kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. „Ich freue mich, unseren Mitgliedern und Fans, aber auch der Landeshauptstadt Dresden und dem Freistaat Sachsen als Förderern mitteilen zu können, dass wir dank der hochprofessionellen Arbeit seitens Bauherrin DGI und Projektsteuerer Stesad sowie des fleißigen und unermüdlichen Einsatzes aller Handwerker mit dem Vorhaben sehr gut im Plan liegen.“

DURCHKLICKEN: Grundsteinlegung für das neue Trainingsgelände der SGD

Der Grundstein schwebt ein. Zur Galerie
Der Grundstein schwebt ein. ©
Anzeige

Wie der Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, sagte Polier Gert Lommatzsch von der Bautzener Firma Hentschke Bau den traditionellen Richtspruch auf, anschließend setzte ein Kran die mit schwarz-gelbem Band verzierte Richtkrone auf den fertigen Rohbau. Der Hochbau ist damit abgeschlossen, das Dach mit verschweißten Bitumenbahnen abgedichtet. In der kommenden Woche solle der Innenausbau mit voller Kraft. Zuvor haben am „Tag der offenen Tür“ an diesem Sonnabend die Vereinsmitglieder der SGD die Gelegenheit, einen exklusiven Blick ins Innere des neuen Gebäudes zu erhaschen.

Mehr zur SG Dynamo Dresden

Auch die Entstehung der künftigen Trainingsplätze verlaufe planmäßig. Die Rasenheizungen unter Naturrasenspielfeld und Kunstrasen sowie Drainage und Beregnungsanlage seien bereits eingebaut. Noch im September soll die Aussaat des Naturrasens beginnen, der Kunstrasen wird ebenfalls noch in diesem Jahr fertiggestellt. Auch die Flutlichtmasten sind bereits errichtet.

Das Trainingszentrum soll 18,9 Millionen Euro kosten und ab 2020 den bisherigen Trainingsplatz der Profis im Großen Garten ersetzen. Außerdem Der Bau hatte im Juli 2018 begonnen, am 7. März 2019 hatte der Verein die Grundsteinlegung für das dreigeschossige Funktionsgebäude gefeiert. Neben diversen Sportanlagen entsteht auf dem rund 3,5 Hektar großen Gelände an der Nordspitze der Schlachthofinsel am Messering ein Wirtschaftsgebäude.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt